Suche
 

Goldpreiswiederanstieg auf 2.000 $ verzögert sich – RBC Wealth Management

14.10.2020  |  Redaktion
Die aktuelle Volatilität der Märkte führt dazu, dass sich der Wiederanstieg von Gold auf 2.000 USD verzögert, dies glaubt laut Kitco News George Gero, Managing Director von RBC Wealth Management. "Der jüngste Verbleib von Gold im Bereich von über 1.900 $ bedeutet vorerst anhaltende Volatilität; ein Preis von 2.000 $ verschiebt sich", so Gero am Dienstag.

Trotzdem geht der Experte von einem starken Goldpreis zum Jahresende aus. Positiv könnten sich beispielsweise weitere ETF-Käufe auswirken oder auch die Unterbrechung von Impfstofftests. Zudem blieben die bisherigen Unsicherheiten weiter bestehen: "Die Spannungen zwischen den USA und China, die Erholung der Wirtschaft, die Gespräche über weitere Stimuli, die Pandemie, Nordkorea, der Nahe Osten, die Türkei, Venezuela und Argentinien sind mehr als genug, um Goldkäufer aktiv bleiben zu lassen."


© Redaktion GoldSeiten.de
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"