Suche
 

Coeur Mining sammelt Kraft

15.10.2020  |  Christian Kämmerer
Das amerikanische Silberminenunternehmen Coeur Mining Inc. attackierte im Hinblick auf die vergangene Analyse vom 29. Juli das Hoch vom Dezember 2019 bei 8,29 USD. Ein temporäres Zurücksetzen wurde zwar erwartet, doch sollte sich das grundsätzliche Momentum weiter entfalten, was letztlich nicht geschah. Somit scheint die Aktie seither Kraft für den nächsten Schub zu sammeln und somit blicken wir im Nachgang auf die Details zum weiteren Verlauf.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition



Fazit:

Im Rahmen des Rücksetzers vom September touchierte die Aktie das Unterstützungsniveau bei 6,60 USD und konnte größere Verluste bis zur tiefer liegenden Unterstützung bei 5,50 USD verhindern. Der seither laufende Erholungsimpuls reicht gegenwärtig erneut bis bzw. vielmehr sogar leicht über das dem Hoch vom Dezember 2019 bei 8,29 USD hinaus und folglich wird es spannend. Nach gegenwärtiger Einschätzung ist, im Anschluss an die Zugewinne von gestern, heute wohl mit einem schwächeren Kursverlauf zu rechnen. Sofern die Aktie dabei nicht unter 7,50 USD zurückfällt, erscheint eine baldige Fortsetzung der Aufwärtsbewegung bis zur Widerstandszone rund um 9.50 USD denkbar, bevor darüber deutlicheres Potenzial in Richtung von 12,00 bzw. 13,00 USD generiert wird.

Der damals dargestellte Cross der zwei geleitenden Durchschnitte (SMA55+200) unterstützt weiterhin dieses bullische Szenario. Sollte sich der Kurs hingegen für Abgaben bis unter 7,20 USD entscheiden, würde sich das Setup prompt eintrüben und ein erneuter Test des Levels bei 6,60 USD wäre unvermeidbar. Aufgrund des dann bestätigten Abwärtstrends, ist eine weitere Kursschwäche mitsamt Rücklauf um eine Etage tiefer bis zur Unterstützung bei 5,50 USD keinesfalls auszuschließen.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Die Bullen gewannen zuletzt wieder an Fahrt und doch kommt es nunmehr darauf an, das Level von 8,29 USD nachhaltig zu überwinden. Kurzfristige Verluste sollten hierbei nicht störend wirken, denn insbesondere bei einem Wiedererstarken über 9,50 USD hinaus würde sich deutlicheres Potenzial bis 12,00 bzw. 13,00 USD je Anteilsschein eröffnen.


Short Szenario:
Sollten die Bären doch wieder das Ruder herumreißen wollen, so dürfte sich dies bei einem Rückgang unter 7,20 USD manifestieren können. Zunächst wären erneute Verluste bis 6,60 USD einzuplanen, bevor darunter die noch ausstehende Unterstützung bei 5,50 USD einen Test erfahren sollte.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Coeur Mining Inc.
Bergbau
A0RNL2
US1921085049
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"