Suche
 

Schwacher Dollar stützt Gold

20.10.2020  |  Redaktion
Der Goldpreis stieg am Montag, wobei in den USA Bemühungen unternommen wurden, eine neue Runde fiskalpolitischer Stimuli vor den US-Wahlen anzuwenden, so Experten laut MarketWatch. Ein schwächerer Dollar hätte ebenfalls als Unterstützung für Bullion fungiert. Dessen Schwäche kann das Interesse von Käufern wecken, die Währungen verwenden, die im Vergleich zum Dollar relativ schwach sind.

Mit neuer Hoffnung auf US-Stimuli, positiven Impfstoff-Neuigkeiten aus dem UK sowie der Dollarschwäche verlaufe der "Weg des geringsten Widerstandes an den Gold- und Silbermärkten nach oben", erklärten Analysten bei Zaner Metals. "Des Weiteren sollten Gold und Silber Unterstützung aus vorteilhaften, chinesischen Wirtschaftsnachrichten gewinnen, die besser als erwartete Einzelhandelszahlen sowie ein allgemeines Wachstumsniveau proportional zu Niveaus vor COVID-19 zeigen", meinten sie.

Zusätzliche Rettungspakete werden als bullisch für Gold angesehen, weil es als eine Absicherung gegen Regierungen dient, Ausgaben zu erhöhen und Zinsen zu senken, um die Pandemie zu bekämpfen.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Videos
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"