Suche
 

Hecla Mining abwärts nach Plan

22.10.2020  |  Christian Kämmerer
Das nordamerikanische Minenunternehmen Hecla Mining Company hatten wir zuletzt am 20. August mit einer bearischen Einschätzung hier an dieser Stelle gecovert. Das damals ersichtliche symmetrische Dreieck wurde, im Kontext des darüber liegenden Widerstands nach unten aufgelöst und somit übernahm seither das Bärenlager die Kursrichtung. Worauf man nunmehr achten sollte, wollen wir wieder im Nachgang unter die buchstäbliche Lupe nehmen.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition



Fazit:

Im Anschluss an das letzte Zwischenhoch vom 12. Oktober bei 5,60 USD, drehten die Notierungen unterhalb des damals und heute ebenfalls darüber liegenden gleitenden 55-Tage-Durchschnitt (SMA – aktuell bei 5,60 USD) wieder negativ ein. Hierbei etablierte sich zugleich ein Abwärtstrendkanal, welcher für die kommenden Wochen die Richtung weisen könnte. Unterhalb von 5,12 USD ist daher mit einer weiteren Kursschwäche bis 4,60 USD und darunter bis hin zur Unterstützungszone bei 4,05 USD einzukalkulieren. Darunter wiederum wäre mit dem Ausverlauf zur Unterstützungszone bei 3,30 USD zu rechnen, welche allerdings auch als sehr robust einzustufen ist.

Demgegenüber wäre ein Anstieg über 5,60 USD per Tagesschlusskurs als Befreiungsschlag zu werten. In der Konsequenz dürfte sich daraufhin weitere Nachfrage bis zum bekannten Widerstand bei 6,65 USD eröffnen, bevor es dort dann zum Showdown kommen könnte. Denn ein Anstieg darüber wäre unter mittelfristiger Betrachtung hochgradig bullisch zu werten und dürfte im weiteren Verlauf Zugewinne von bis zu 2,00 USD per Anteilsschein versprechen. Folglich dürfte sich im Rahmen einer weiteren Aufwertung zusätzliche Kurspotenzial bis zur Marke von 8,65 USD eröffnen.


Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Gegenwärtig dominieren noch die Bären das Geschehen und daher sollte man erst einen Unterstützungstest oder den Ausbruch für weitere Aktivitäten abwarten. Generell interessant daher die Marke von 4,05 USD für ein Long-Engagement auf der Unterseite oder der Ausbruch über 5,60 USD. Oberhalb von 5,60 USD verspricht sich Potenzial bis 6,65 USD und mittelfristig bis 8,65 USD.


Short Szenario:

Aufgrund der jüngsten Abweisung erlaubt sich kurzfristig weiteres Abwärtspotenzial. Unterhalb von 5,12 USD sollte man dabei von weiteren Kursverlusten bis 4,60 USD und darunter bis zur Unterstützungszone bei 4,05 USD einkalkulieren. Unterhalb von 4,00 USD dürften sich wiederum weitere Abgaben bis zur Marke von 3,30 USD darstellen.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Hecla Mining Company
Bergbau
854693
US4227041062
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"