Suche
 

Wird Deutschland sein Gold aus NY zurückholen, wenn Trump die Wahlen gewinnt?

29.10.2020  |  Jan Nieuwenhuijs
- Seite 2 -
Auf der Webseite "From our archive: The Blessing letter,", die online ging, bevor die deutsche Zentralbank 2013 300 Tonnen Gold von New York zurückführte, zitiert die Bundesbank ein Interview mit Blessing aus dem Jahr 1971. In dem Interview meinte Blessing:

"Ich erklärte Ihnen nun [1971], dass ich mich in dieser Hinsicht persönlich schuldig fühle. Ich hätte bezüglich der USA härter sein müssen. Die Dollar, die wir angesammelt hatten, sollten einfach strikt in Gold umgewandelt werden."

Die Bundesbank fügt außerdem hinzu:

"Er [Blessing] erklärte, dass zu dieser Zeit Angst vor außenpolitischen Auswirkungen, die zu einem Abzug der amerikanischen Truppen aus Deutschland hätten führen können, einer der Faktoren war, die ihn dazu brachten, auf die Forderungen der USA einzugehen."

Weil die USA Blessing androhten, die amerikanischen Truppen abzuziehen, war er zu dem Versprechen gezwungen, keine Dollar gegen Gold einzutauschen. Um die Dollarvorherrschaft beizubehalten, wollten die USA natürlich, dass so wenig Dollar wie möglich eingelöst werden. Weitere Informationen aus einem Interview mit Blessing (1971, Der Spiegel):

"Blessing: ...dann kam die Geschichte mit den Truppen.

Frage: Sie meinen die Drohung der Amerikaner: Wenn ihr den Dollar nicht auf diese Weise stützt, ziehen wir die Truppen aus der Bundesrepublik zurück?

Blessing: ...die Drohung war immer im Hintergrund da. Der frühere Hochkommissar McCloy war einmal bei der deutschen Regierung und sagte: Hören Sie mal, wir haben jetzt eine Senatsentscheidung gehabt; da kommt demnächst eine Mehrheit, dass wir unsere Boys zurückziehen. Wir müssen was tun. Da hat er mich an einem Sonntagnachmittag um halb vier zu Hause angerufen und gesagt: "Ich muss heute Abend zurückfliegen, können wir uns nicht noch sehen?" Und ich habe ihm gesagt: "Mein lieber McCloy, Ihre Situation ist klar, das ist ein Zahlungsbilanzproblem bei Ihnen, nichts weiter. Sie haben gesehen, dass wir vernünftig sind und nicht unsere Dollar in Gold konvertieren. Ich bin bereit, Ihnen das sogar schriftlich zu geben für eine gewisse Zeit. Der Brief gilt leider heute noch, den ich damals geschrieben habe."


Open in new window

Die Trennung

Von dem Tag an, an dem Trump sein Amt übernahm, kritisierte er andere NATO-Mitglieder dafür, nicht genug für die Verteidigung auszugeben, was politische Beziehungen mit europäischen Verbündeten verschlechterte. Die Situation eskalierte 2019, als Trump Sanktionen auf Unternehmen erhob, die mit dem russischen Ölunternehmen Gazprom daran arbeiteten, die Pipeline Nord Stream 2 nach Deutschland zu vervollständigen. Trump wollte Russland davon abhalten, Erdgas nach Europa zu transportieren und forderte die EU dazu auf, amerikanisches Erdgas zu kaufen. Letzten Juli bestätigten die USA, dass man 12.000 Truppen aus Deutschland abziehen würde.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"