Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Torex Gold Resources: Rekordergebnisse im dritten Quartal

04.11.2020  |  Minenportal.de
Torex Gold Resources Inc. gab gestern die finanziellen und operativen Ergebnisse der drei Monate bis 30. September 2020 bekannt. Demnach erzielte das Unternehmen in dem Quartal Umsätze in Höhe von 256,5 Mio. USD. Insgesamt verkaufte das Unternehmen 133.036 oz Gold zu einem durchschnittlich erzieltem Preis von 1.884 USD je Unze. Der Nettogewinn lag im Septemberquartal bei 60,3 Mio. USD bzw. 0,71 USD je Stammaktie und stellte einen neuen Rekord dar.

Der operative Cashflow erreichte ebenfalls einen Rekordwert und wurde für die drei Monate mit 173,3 Mio. USD angegeben. Zudem verfügte das Unternehmen per 30. September über Barmittel und -äquivalente in Höhe von 204,0 Mio. USD.

Die Goldproduktion erreichte im dritten Quartal des Jahres 131.790 oz. Die All-In Sustaining Costs lagen dem Unternehmen zufolge bei 877 USD je verkaufter Unze Gold.


© Redaktion GoldSeiten.de
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Torex Gold Resources Inc.
Bergbau
A2AMAJ
CA8910546032
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"