Suche
 

HSBC: Weitere Rückschläge für Gold kurzfristig möglich; langfristig bullische Aussichten

18.11.2020  |  Redaktion
Wie FXStreet berichtet, gehen die Strategen bei HSBC davon aus, dass der Goldpreis nach den jüngsten Rücksetzern noch weiter unter Druck bleiben könnte. Zuletzt fiel das gelbe Metall unter 1.900 USD, unter anderem als Reaktion auf positive Impfstoff-Neuigkeiten.

"Zwei ausgesprochen bärische Entwicklungen – ein sprunghafter Anstieg des USD und ein Anstieg der Renditen der US-Schatzpapiere – zogen Gold den Boden unter den Füßen weg. Eine massive Aktienmarktrallye zeigte, dass die Anleger das Risiko erhöhten, was ebenfalls auf Gold lastete," heißt es von HSBC. Und weiter: "Die psychologische Erleichterung und eine veränderte Risikostimmung könnten den Goldpreis in nächster Zeit weiter belasten und den Goldpreis möglicherweise in die Nähe der Unterstützung bei 1.800 $ pro Unze bringen. Sollten der USD und die Renditen der US-Treasuries weiter steigen, könnte Gold noch stärker unter Druck geraten."

Die britische Großbank stellt allerdings klar, dass die längerfristige Einschätzung für das Edelmetall durchaus optimistisch bleibe: "Das allgemeine Wirtschaftsklima ist nach wie vor goldfreundlich. Das Risiko besteht nun in den Fragen, ob sich die Pandemie verschlimmert und wie schnell ein Impfstoff zur Verfügung gestellt werden kann – vorausgesetzt, er bietet Schutz vor COVID-19. Die fiskalische und monetäre Reaktion auf die Pandemie weltweit wird weiterhin sehr akkommodierend sein. Eine demokratische Regierung mit der entsprechenden Wahrscheinlichkeit größerer Konjunkturpakete wird Gold wahrscheinlich Auftrieb geben. All dies sollte Gold weiterhin einen Grund bieten, mittel- bis längerfristig höher zu steigen."


© Redaktion GoldSeiten.de
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"