Suche
 

Preisprognose von Metals Focus

25.11.2020  |  Redaktion
David Lin von Kitco News befragte jüngst Neil Meader von Metals Focus zu seiner aktuellen Einschätzung von Gold und Silber.

Der Edelmetallexperte erklärt, dass die sogenannte "Blue Wave" in den USA angesichts des Wahlausgangs nicht zu erwarten sei und es damit wohl nicht zu dem erwarteten deutlich expansiveren Fiskalprogramm kommen werde. Dies sei auch der Grund für den vorübergehend abgekühlten Enthusiasmus für Gold.

Allerdings stellt Meader klar, dass das allgemeine Umfeld weiterhin sehr positiv für die beiden Edelmetalle aussehe. So werde beispielsweise auch künftig eine stark expansive Finanz- und Geldpolitik vorherrschen.

Metals Focus sieht den Quartalsdurchschnitt für Gold im dritten bzw. vierten Quartal kommenden Jahres bei 2.100 USD. Tageshochs könnten bei 2.300 USD gesehen werden, unter Umständen sogar bei 2.400 USD. Damit dürfte das gelbe Metall im nächsten Jahr neue Allzeithochs erreichen.

Silber werde die Performance von Gold prozentual noch übertreffen und könnte Tageshochs im unteren bis mittleren 30-Dollar-Bereich verzeichnen.





© Redaktion GoldSeiten.de

Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Meistgeklickte Artikel
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"