Suche
 

Bill Baruch: Gold wird jetzt 'bereinigt'

25.11.2020  |  Redaktion
David Lin sprach für Kitco News gestern mit Bill Baruch, dem Präsidenten von Blue Line Futures, über seine aktuelle Markteinschätzung.

Baruch hatte Anfang Oktober die Entwicklungen der Goldpreise während und nach den US-Wahlen korrekt prognostiziert und erklärt nun, dass er weiterhin bullisch gestimmt bleibe. Durch die jüngsten Preisrückgänge in den Bereich von 1.800 USD finde eine Art Reinigung statt, die durchaus gesund sein könne.

Die Rücksetzer seien auf eine geringere Unsicherheit nach den Wahlen und die Vorstellung wirksamer Covid-Impfstoffe zurückzuführen. Die Trader hätten wieder einen größeren Risikoappetit. Allerdings sieht er rund um die Verteilung der Impfungen und deren Wirkung auch wie vor große Unsicherheiten. Zudem dürften die monatelangen Lockdowns beträchtliche Spätfolgen nach sich ziehen. Die Inflation könne steigen und die Leitzinsen würden frühestens Ende 2022 angehoben. Diese Argumente seien für ihn Grund genug, auf dem aktuellen Niveau vorsichtig Positionen in Gold aufzubauen.

Baruch glaubt weiterhin daran, dass Gold im kommenden Jahr 2.300 USD erreichen könnte.




© Redaktion GoldSeiten.de

Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Artikel nach Beliebtheit
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"