Suche
 

Ist der Boden bereits drin im Gold und Silber?

04.12.2020  |  Philip Hopf
Diese Frage stellen wir uns aktuell und diese Frage muss man sich stellen. Wir hatten und haben noch ein tieferes Kursziel bei Gold und Silber im Chart. Die Gegenbewegung die sich jedoch nun abspielt, ist stärker als von uns angenommen und so beobachten wir gerade ganz genau wie sich der Markt verhält.

Noch zeigt der Goldpreis Respekt vor dem Widerstand bei 1848 $. Doch dies steht absolut auf der Kante. Denn wir haben bereits mit einer Wahrscheinlichkeit von 45% eingeplant, dass die Bewegung diese Hürde nimmt und zu einem Test des Widerstandes bei 1898 $ aufbricht. Was den Bären jetzt allerdings noch zugutekommen kann, ist die kurzfristig sehr ausgebrannte Indikatorenlage. Hier zeigt der Markt sich klar überkauft und hat nicht viel Feuerkraft im Arsenal.

Open in new window

Damit halten wir fest, übergeordnet ist weiter erst einmal an der Fortsetzung der Korrektur festzuhalten. Wir stehen hier aber sehr wahrscheinlich nochmals vor dem Ausbau einer Gegenbewegung. Im Rahmen dieser werden wir bei einem Ausbruch über 1898 $ aber ganz klar ins Auge fassen müssen, dass die Korrektur als Ganzes auch bereits drin sein kann. Dann und erst dann haben wir Sicherheit eine weitere Long Position einzugehen. Diese Sicherheit besteht aktuell noch nicht und so warten wir auf eine Bestätigung des Goldmarktes bevor wir vorschnell einstiegen.

Bei Silber haben wir einen kurstechnischen Leckerbissen!

Das ist natürlich die blanke Ironie. An den aktuellen Bewegungen in Silber ist absolut gar nichts ein Leckerbissen. Außer vielleicht, man ist ein Waschbär, der den Mülleimer des China Lieferservices entdeckt hat. Spaß beiseite, wo liegt hier das Problem?

Anstatt die Korrektur endlich auf die Zielgerade zu lenken, hat der Markt das Ruder in dieser Woche mitten auf Strecke rumgerissen und fährt aktuell im Gegenverkehr. Das ist weder schön noch hilfreich.

Open in new window

Somit muss, sollte es nochmals zu einem Ausbruch über 25.15 $ kommen, tatsächlich am Ende ein Anlaufen der gelben Box zwischen 26.82 $ und 28.18 $ eingeplant werden. Ehe von dort dann das Korrekturgeschehen in Richtung Sub 20 $ wieder aufgerollt wird. Noch haben wir aber die Chance, dies abzuwenden, wie es die primäre Erwartung auch vorsieht. Denn darin käme es jetzt nicht zum Ausbruch über 25.15 $.

Da das primäre Szenario auch hier nur eine Wahrscheinlichkeit von 55% aufweist, ist auch das eine enge Kiste. Bessere Chancen können wir den Bären aktuell aber nicht einräumen. Diese werden sich erst wieder deutlich unter 22.62 $ verbessern. Bis dahin droht, der Alternative Verlauf hier Fahrt aufzunehmen.

Zusammengefasst: befinden wir uns aktuell weder bei Gold noch bei Silber mit Long Positionen im Markt. Wir konnten damals unsere Long Positionen im Bereich der 1950 $ abstoßen und haben zum heutigen Tag ca. 110 $ gutgemacht würden wir zum aktuellen Kurs wieder einstiegen. Noch zeigt sich das Bild nicht klar bei Gold und Silber. Die Nächste Woche kann da schon Klarheit bringen. Langfristig sind wir sehr bullisch eingestellt und werden die 2200 $ im Gold womöglich schon in Q2 in 2021 sehen.


© Philip Hopf
Hopf-Klinkmüller Capital Management GmbH & Co. KG



Wenn Sie über die weitere Entwicklung von Gold und Silber zeitnah und vor dem Mainstream informiert sein wollen, und auch unsere anderen täglichen und wöchentlichen Analysen zu unseren Aktienpaketen im Bereich Dax30, Dow-Jones30, Cannabis, Gold/Silber-Minen und Forex sowie WTI, Brent, S&P 500, Dow-Jones, Bitcoin/Ethereum, HUI, GDX, GDXJ und zum Dax kostenlos testen möchten, dann besuchen Sie einfach unsere Webseite - Sie können unser gesamtes Analyseportfolio kostenlos und unverbindlich testen: url=http://www.hkcmanagement.de]www.hkcmanagement.de[/url].


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"