Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Gold & Edelmetalle im Fokus: 2020 Rückblick

16.01.2021  |  Frank Holmes
Gold stieg 2020 um mehr als 25%, sein bestes Jahr seit einem Jahrzehnt.

Open in new window

Es war ein Spitzenjahr für das gelbe Edelmetall, das im August ein neues Rekordhoch von 2.070 Dollar je Unze erreichte, als Investoren angesichts der präzedenzlosen Gelddruckerei auf der Suche nach einer verlässlichen Wertanlage waren. Der Goldpreis beendete das Jahr nun in 17 der vergangenen 20 Jahre mit einem Preisanstieg; eine erstaunliche Gewinnrate von 85%.

Unten können Sie den unglaublichen Anstieg der Geldmenge beobachten, was die Goldrally sowie andere Rohstoffe antrieb. Die Geldmenge M1, die in der US-Wirtschaft schwimmt, ist im Vergleich zum letzten Jahr um erstaunliche 66% angestiegen. Dies ist der langfristigen, durchschnittlichen Wachstumsrate von 6% weit voraus. (Die Geldmenge M1 umfasst im Übrigen die liquidesten Formen von Geld wie Noten, Münzen, Einlagen, etc.)

Open in new window

Gold im Jahr 2020

Im Folgenden finden Sie eine Auflistung der monatlichen Top-Stories im Goldsektor 2020.


Januar

Gold steigt aufgrund eskalierender Spannungen zwischen USA und Iran, gefolgt vom Tod eines hochrangigen, iranischen Militärkommandanten, auf ein 7-Jahreshoch. Währenddessen steigen die Palladiumpreise - die sich bereits auf Rekordhochs befinden - in nur zwei Wochen aufgrund weltweiter Angebotsdefizite um 25%.


Februar

Der neue Coronavirus wurde erstmals am 31. Dezember 2019 in China entdeckt, doch die Weltmärkte reagierten erst im Februar auf die möglichen Konsequenzen. Gold kletterte aufgrund Nachfrage nach sicheren Häfen über 1.600 Dollar je Unze, während Renditen der 10-Jahresstaatsanleihen sanken. Das Silver Institute hielt Investoren dazu an, Nettokäufer von Silber und anderen Edelmetallen zu bleiben - eine gute Ansage, da Silber bis Jahresende um fast 48% zulegte.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"