Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Das Jahr des Greifarms - Die dritte Seite

14.01.2021  |  John Mauldin
- Seite 3 -
Etwa 40% der Mietwohnungen und Apartments in diesem Land befinden sich im Besitz von kleinen Investoren, die nun schwierige Entscheidungen zu treffen haben. Sollten Sie besser mit verzweifelten Mietern zusammenarbeiten, vor allem wenn konstante Mieter knapp sind? Wie ich wiederholt gesagt habe: Die Welt - und damit meine ich fast alles - wird neu bepreist werden.

Drittens: Nach einem Jahr radikaler, präzedenzloser Handlungen der Federal Reserve ist nicht klar, ob wir tatsächlich noch funktionierende Kapitalmärkte haben. Der Anleihemarkt zumindest ist der Fed vollkommen ausgeliefert. Deren Käufe von Staatsanleihen und Unternehmensanleihe-ETFs haben es der Regierung und großen Unternehmen erlaubt, große Mengen Kredite zu den besten Konditionen in der Geschichte aufzunehmen. Dieses Geld wird nicht notwendigerweise produktiv verwendet, was an irgendeinem Punkt sicherlich zu einem großen Problem werden wird.

Außerdem verschlimmert die Fed die Reichtums- und Einkommenskluft weiter. Ihre finanzielle Unterdrückung zerstört Sparer und zwingt Rentner fast dazu, riskantere Alternativen zu einer Zeit zu wählen, in der sie das tatsächlich eigentlich nicht tun sollten. Und angesichts der heutigen Bewertungen könnte dies desaströse Auswirkungen haben.

Viertens: Eine Menge fiskal- und geldpolitische Hilfen haben ihren Weg zum Aktienmarkt gefunden und die Aktienkurse weit über faire Bewertungen befördert. Wie ich bereits gesagt habe, kann dieser Wahnsinn länger anhalten als erwartet, doch irgendwann löst irgendetwas einen Zusammenbruch aus. Es gibt auch mehrere plausible Kandidaten; wie beispielsweise die Aussicht höherer Unternehmenssteuern. Biden und die Demokraten möchten praktisch die Steuersenkungen von 2017 umkehren.

Wenn dies Erfolg hat, dann sollten wir erwarten, dass sich auch einige der Marktgewinne umkehren werden. Dies könnte wiederum einen negativen "Reichtumseffekt" zur Folge habe, bei dem Investoren ihr Bargeld sparen, anstatt es zum Kauf von Aktien zu verwenden. Dies würde einen Teil des Antriebsstoffs der Märkte entfernen und weiteren Abwärtsdruck auf die Preise ausüben. Das waren die erste und die zweite Seite/Hand. Das bringt uns zu…


Der Greifarm

Die Alienspezies mit dem dritten Arm hat keine drei äquivalenten Hände. Eine ist deutlich stärker als die anderen. Sie nennen sie Greifarm. Im Jahr 2021 ist der Greifarm der Virus. Er kann jede Sorge überschatten und wann immer er möchte die Kontrolle ergreifen - auch wenn das hier wahrscheinlich das falsche Wort dafür ist. Viren "möchten" nicht. Sie haben keine Gefühle, sie möchten kein Geld und reagieren nicht auf Beschimpfungen oder Drohungen. Sie breiten sich einfach aus, bis sie von etwas gestoppt werden.

Nun haben wir die Anfänge dessen, was wir brauchen: Impfstoffe nehmen dem Virus neue Wirte. Wenn ausreichend Menschen geimpft werden, dann wird er keinen Platz mehr finden und auf handhabbarer werden. Das ist wahrscheinlich die wichtigste, wirtschaftliche Variable in diesem Jahr. Die Weltwirtschaft wird sich direkt proportional zu unserem Impferfolg erholen.

Doch da werden die Neuigkeiten problematisch. Die mögliche Produktion von Impfstoffen reicht absolut nicht aus, um die anfälligsten Teile der USA und Europas bis Ende des dritten Quartals abzudecken, ganz zu schweigen von Schwellenländern. Das ist die traurige Wahrheit.

Wir brauchen den Impfstoff, den Johnson & Johnson entwickelt, verzweifelt. Ebenfalls brauchen wir zusätzliche, neue Impfstoffe. Ohne neue Produktion könnten die Lockdowns von 2020 und das eingeschränkte Wirtschaftsumfeld noch lange ins Jahr 2021 anhalten. Die 100.000 Kleinunternehmen, die wir verloren haben? Weitere werden folgen.

Die jährliche Prognose der Weltbank ist dem gegenüber nüchtern eingestellt. Sie haben vier Szenarien, in denen das prognostizierte Weltwirtschaftswachstum von 5% in diesem Jahr bis hin zu einer Zahl unter null reicht. Der primäre Unterschied zwischen diesen Szenarien ist der Impfstoffvorgang. Wenn er gut vorankommt, dann könnten wir uns schnell und stark erholen. Wenn nicht, dann werden wir in einer Rezession bleiben. Das ist die dritte Seite, der Greifarm, und nicht sonderlich kompliziert. Und es ist der Grund, warum Investoren und Geschäftsleute über den langsamen Impfstart besorgt sein sollten, auch wenn sich der Vorgang zu verbessern scheint. Wir haben keine Wochen, die wir verschwenden können.

Und der Virus wartet darauf, dass wir uns zusammenreißen. Neue Virusstämme scheinen sich rasch zu verbreiten. Sie könnten den Vorgang weiter verlangsam und wirtschaftlich betrachtet, ist die Zeit nicht auf unserer Seite.

Was ich denke, fragen Sie? Langjährige Leser erinnern sich vielleicht daran, als ich diese Greifarm-Analogie vor 15 Jahren in meiner Prognose für 2006 verwendete. Das Jahr stellte sich als okay heraus, doch einige Probleme, die ich damals erwähnte, haben sich in den darauffolgenden Jahren deutlich verschlimmert.

Timing ist schwer. Vor einem Monat war ich recht optimistisch. Selbst vor zwei Wochen war ich froh, die Verabschiedung des neuen Rettungspakets zu beobachten und dachte, dass dies das BIP zumindest im ersten Quartal positiv halten sollte. Nun bin ich mir da nicht mehr so sicher.


© John Mauldin
www.mauldineconomics.com


Dieser Artikel wurde am 08. Januar 2021 auf www.mauldineconomics.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



Weitere Artikel des Autors


Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"