Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Neue Goldpreisprognosen der ANZ

15.01.2021  |  Redaktion
Wie forexlive berichtet, hat die ANZ neue Prognosen zur Goldpreisentwicklung im gerade begonnenen Jahr veröffentlicht. Demnach rechnen die Analysten im März mit einem Goldpreis von 1.950 USD, im Juni könnte dieser dann sogar 2.100 USD erreichen. Anschließend geht die Bank von niedrigeren Preisen aus. Bis September sollte das gelbe Metall wieder auf 2.000 USD sinken und bis Dezember auf 1.900 USD.

In der Erklärung heißt es: "Das Aufwärtspotenzial von Gold scheint angesichts steigender Renditen und gefragter risikoreicher Anlagen begrenzt zu sein. Ein schwächerer US-Dollar, die Erwartung weiterer Konjunkturmaßnahmen und gedrückte Realzinsen sollten jedoch weiterhin unterstützend wirken. Die Gespräche über das Auslaufen der Anleihekäufe werden der wichtigste Gegenwind sein, der sich im Laufe dieses Jahres entwickeln wird."


© Redaktion GoldSeiten.de
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"