Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Cup- & Handle-Formation in Gold

20.01.2021  |  Jordan Roy-Byrne
Die Cup- & Handle-Formation ist ein sehr häufig auftretendes Muster in der technischen Analyse und außerdem sehr bullisch. Das Muster wird gebildet, wenn ein Markt nach einem Aufwärtstrend deutlich korrigiert, jedoch letztlich einen Boden bildet und zurück dorthin steigt, wo das Muster begann, das alte Hoch. Stellen Sie sich diese Formation wie den Buchstaben "U" vor.

Der Griff ist in diesem Fall die Konsolidierung, die auftritt, wenn die Tasse vervollständigt wurde. Er sollte nicht länger als ein Quartal oder ein Drittel der Tasse andauern und sollte nicht mehr als 38% der Entwicklung vom Boden der Tasse bis zum Hoch nachverfolgen. Es ist ein bullisches Fortsetzungsmuster, was bedeutet, dass das Muster an sich zu einer Fortsetzung eines vorherrschenden, bullischen Trends führt. Das Aufwärtspreisziel wird kalkuliert, indem die Distanz vom Boden der Tasse bis zum Hoch hinzugerechnet wird.

Das aktuelle Cup- & Handle-Muster ist stärker als üblich, da die rechte Seite der Tasse (das Hoch von 2020) die linke Seite (das Hoch von 2011) stark übersteigt. Das war auch bei der Tasse von 1996 bis 2004 der Fall, auch wenn das Muster damals nicht wirklich eine Fortsetzungsformation war. Außerdem bildete es sich damals aus einem Boden heraus. Die Cup- & Handle-Formation von 1975 bis 1978 war so stark, dass Gold höher explodierte, bevor sich irgendein Griff gebildet hatte. Diese Entwicklung verlief dann parabolisch.

Open in new window

Die Entwicklung von 1996 bis 2004 verläuft sehr analog zu 2012 bis 2020. Wie Sie unten sehen können, aligniert sich die aktuelle Korrektur gut mit der von 2004. Wenn sich Gold denselben Pfad weiterbewegt, dann sollte es bald ein höheres Tief verzeichnen und im ersten Quartal 2023 die 3.000 Dollar erreichen.

Open in new window

Das korrektive Preistief des Goldes im Jahr 2004 lag 1% unter seinem 300-tägigen gleitenden Durchschnitt und fast 3% über dem Retracement um 38% vom Tief 2001. Der 300-tägige gleitende Durchschnitt befindet sich derzeit bei 1.745 Dollar, was etwa 3% höher als 1.690 Dollar ist, dem Retracement um 38% vom Tief 2006.

Der Griff des Goldes von 2004 und 2005 dauerte etwa 16,5 Monate. Die aktuelle Korrektur dauerte bisher 6 Monate. Eine Korrektur und Konsolidierung sind üblicherweise notwendig, um einen explosiven Breakout (innerhalb einer Cup- & Handle-Formation) zu vereinfachen. Wie wir vor einigen Wochen angemerkt haben, findet die Entwicklung hin zu einem Breakout wahrscheinlich in 6 bis 12 Monate statt.

In jedem Fall wird Gold wahrscheinlich in den nächsten Wochen ein Tief verzeichnen und sich dann erholen. Wenn Gold dem weiterhin analog folgt, dann ist es wahrscheinlich, dass das kommende Tief ein höheres Tief sein und somit eine deutliche Kaufgelegenheit darstellen wird. Außerdem ist das gemessene Aufwärtsziel des aktuellen Cup- & Handle-Musters so hoch wie 3.100 Dollar und anhand der Vergangenheit lassen sich 3.000 Dollar in 2 Jahren erwarten.


© Jordan Roy-Byrne



Dieser Artikel wurde am 19. Januar 2021 auf www.thedailygold.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"