Suche
 
Folgen Sie uns auf:

?Fla- Willkommen am Stausee

24.01.2021  |  Christian Vartian
Das ist das - sehr häßlich erstellte - Bild eines Stausees mit Wellen darauf

Open in new window

Dieses Bild entspricht exakt:

a) Einem Börsenmarkt mit verschiedenen Werten mit Börsenkurs und der Schwankung der einzelnen Werte im RELATIVEN Kurs zueinander. Man nennt das "Cross- Ratio". Eine solche "Cross Ratio" ist zum Beispiel der "Preis" von 10 Goldunzen in Google Aktien oder umgekehrt oder auch der Preis eines BitCoin in Goldunzen oder der Preis eines SPX 500 in Goldunzen usw.

→Diese vielen Cross- Ratios entsprechen den Wellentälern und Wellenbergen blau hinterlegt auf dem obigen Bild. Es sind die Wellen auf der Wasseroberfläche des Stausees.

Ein Wert (Asset) bewegt sich auf den Wellenberg oder ins Wellental je nach seiner RELATIVEN Präferenz aus Sicht der Geldmehrheit der Anleger im Vergleich zu allen anderen Präferenzen, welche diese für andere Werte (Assets) zu diesem Zeitpunkt haben.

b) Dem Kreditgeldsystem, in welchem Geld nur durch Kredit geschaffen werden kann. Mehr Kredit ergibt mehr Geld im System und weniger Kredit ergibt weniger Geld im System. Margin auf Börsenkonto ist nun auch nichts Anderes als Kredit, nur viel viel schneller in Abnahme oder Zunahme.

Warum?

Stellen Sie sich vor, sie haben 1000.- EUR. Ohne Kredit sind das nun 1000.- EUR

Wenn Sie diese 1000.- EUR auf die Bank tragen, haben Sie ein Konto mit 1000.- EUR aber keine 1000.- EUR. Weil die Bank aber an Einlagenbasis dabei gewinnt, darf diese in Extremis bis zu 9 anderen ihrer Kunden wegen Ihrer 1000.- EUR nun einen Kredit über 1000.- EUR einräumen. Aber nur, wenn die Ausleiher damit ein wirtschaftliches Geschäft plausibel machen können. Wenn alle 9 diesen Kredit abheben, sind 9000.- EUR im Umlauf. Ihre 1000.- zwar nicht, dafür 9000.- andere.

Das Geld, das zu einem bestimmten Zeitpunkt zur Verfügung versteht, hat sich also verneunfacht. Würden alle Kredite wieder zurückgezahlt, dann läuft der Prozeß invers ab, die Geldmenge würde sich neunteln.

→Dies entspricht im obigen Bild dem Wasserstand des Stausees selbst. Andauernd läuft von irgendwoher Wasser zu und bei diesem Staussee auch andauernd Wasser ab. Offensichtlich ist die Höhe des Wasserspiegels daher nicht konstant.

→Das Geld ist nie konstant! Die X- Achse auf einem Preischart ist NICHT KONSTANT.

Ob sich die Kreditmenge ausweitet hängt nun von der wirtschaftlichen Entwicklung ab: Weniger Aktivität = weniger Ausweitung oder Rückgang. Zentralbanken können durch Primärgeldschöpfung zusätzlich die ZUFLÜSSE zum Stausee erhöhen oder verringern, nicht aber die Abflüsse. Die Abflüsse folgen z.B. Stillegungen der Wirtschaft = massive Erhöhung der Abflüsse oder Expansion der Wirtschaft = Reduktion der Abflüsse bzw. zusätzliche Zuflüsse.

Nun ist eingedenk des Obigen ja für die Bewertung eines Börsenwertes nur eines Interessant: Wie steht dieser gemessen an der Oberfläche des Stausees, nämlich die TAUSCHRATE des Wertes gegen andere Werte!!!

Diese sieht man auf herkömmlichen Preisgraphen aber nicht. Da steht nicht, wie viel Laib Brot Sie mit einer Goldunze kaufen können und auch nicht, wie viele Aktien mit einem BotCoin.

Diesmal der Wochenüberblick daher richtig:

BTC gegen Gold: Der Bitcoin kostet seit letzter Woche etwas weniger Goldunzen

Open in new window
Open in new window

und für den SPX 500 bekommt man etwas mehr Gold

Open in new window

Wobei im Wochenchart zu beachten ist, dass beide Abwärtstrendlinien der Hochs nach oben durchbrochen wurden, konkret die 1,95.

Wer sich aber womöglich für Preise interessiert: In der derzeitigen Situation mit unberechenbaren Wirtschaftsschließungen (Wasserstandsabflüssen aus dem Stausee) und Hilfsprogrammen und Zentralbankgeldschöpfung (Wasserzuflüssen in den Stausee) dürfte die Liquidität (Wasserstandshöhe des Stausees) den wichtigeren Part spielen und der Wellengang den minder entscheidenden.

Vor Euphoristen wie Crashpropheten sei gleichermaßen gewarnt, Wasserstandsmessung am kurzen Ende hilft hier besser. (Außer man hat eine Glaskugel)


© Mag. Christian Vartian
www.vartian-hardassetmacro.com



Das hier Geschriebene ist keinerlei Veranlagungsempfehlung und es wird jede Haftung für daraus abgeleitete Handlungen des Lesers ausgeschlossen. Es dient der ausschließlichen Information des Lesers.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



Weitere Artikel des Autors


Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"