Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Brookville Capital: Investoren sollten von Bargeld zu Gold wechseln

28.01.2021  |  Redaktion
Die Pandemie sorgte für präzedenzlose Angst am Markt, während Investoren zeitgleich rekordhohe Mengen Bargeld in ihren Portfolios halten, berichtet Kitco News. Doch ein Marktanalyst erklärte, dass diese Investoren darüber nachdenken sollten, einen Teil dieses Bargeldes in Gold zu investieren.

"Bargeld ist nicht ohne Risiken", meinte Simon Popple, Autor des Brookville Capital Intelligence Report. "Investoren sollten etwas Gold halten, um einen Verlust ihrer Kaufkraft zu verhindern." In einer Welt, in der die Staatsschulden auf ungeahnte Niveaus schießen, gebe es ein wachsendes Risiko weltweiter Währungsabwertung.

"All die Schulden dort draußen stellen ein echtes Risiko für das Wirtschaftswachstum dar. Es gibt ein wachsendes Risiko, dass es zu einer Art Stagflation, niedrigem Wachstum mit hoher Inflation, kommt", meinte er. "Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass eine Goldinvestition gegenüber Ihrer Währung an Wert gewinnen wird."

Ein Goldanteil von 20% im Portfolio würde laut ihm derzeit Sinn machen. "Je mehr Geld gedruckt wird, desto höher sollte der Goldpreis steigen", so Popple.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"