Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Des Lockdowns müde - und deshalb wird Silber steigen

13.02.2021  |  Jeff Clark
Fühlen Sie sich gefangen? Sind Sie des Lockdowns und der Tatsache müde, dass Ihr liebstes Restaurant geschlossen ist? Ich auch. Es fühlt sich an, als würde es ewig dauern, doch früher oder später wird wieder geöffnet werden. Es wird ein neues Normal sein und der Weg mag steinig sein, doch irgendwann wird die Wirtschaftsaktivität wieder an Fahrt aufnehmen. Und wenn die Öffnungen zunehmen, dann denke ich, dass auch der Silberpreis recht schnell in die Höhe schießen wird. Welche Verbindung gibt es zwischen den Öffnungen und einem höheren Silberpreis?


Willst du mit mir shoppen gehen, Darling?

Meine Frau geht nicht oft shoppen, unternimmt jedoch den gelegentlichen Trip zum Einkaufszentrum. Natürlich wurden diese Ausflüge deutlich eingeschränkt oder sind nun nicht-existent. Dasselbe gilt für etwaige andere Ausflüge. Ähnlich ist es wahrscheinlich auch bei Ihnen. Genau wie im Großteil der Welt. Hier ist also die Frage: Was passiert, wenn die Geschäfte wieder öffnen? Denken Sie, dass Sie vielleicht…
  • … öfters essen gehen werden?
  • … ins Kino gehen, ein Konzert besuchen oder Tanzen gehen werden?
  • … mehr Produkte kaufen und mehr Dienstleistungen in Anspruch werden nehmen?
  • … mehr reisen werden?

Ich weiß, dass ich das tun werde. Und ich wette, dass die 7,8 Milliarden anderen Leute in der Welt dasselbe tun werden.
  • Sobald sich die Menschen sicher genug fühlen, um eine breitere Spanne Wirtschaftsaktivität zu unternehmen, werden viele Leute Shopping-Trips unternehmen. Die meisten werden mehr ausgeben, als sie es jetzt tun.

Und wenn das passiert, könnte die Zunahme der Ausgaben recht einfach zu einer Verbraucherpreisinflation führen. Größere Nachfrage wird auf existierendem Angebot lasten und das kann zu höheren Preisen führen. Doch nicht nur die Öffnung von Geschäften verursacht eine Zunahme der Ausgaben. Es gibt noch einen weiteren Faktor: Verbraucher werden mehr Bargeld haben als jemals zuvor …

Open in new window

Die Verbraucher besitzen mehr verfügbares Bargeld zum Ausgeben als in mehr als 60 Jahren! Es ist also ein Szenario eines kommenden Kaufrauschs in Kombination mit Verbrauchern, die im Geld schwimmen. Und die Verbraucherinflation beginnt bereits, an Fahrt aufzunehmen …

All das trotz einer schwachen Wirtschaft und hoher Arbeitslosigkeit! Was passiert, wenn sich die Dinge verbessern? Preise werden wahrscheinlich noch stärker unter Druck stehen. Doch das ist nicht alles … Es gibt ebenfalls Unmengen geld- und fiskalpolitischen Stimuli, gedeckt durch ein Fed-Mandat für die Inflation.
  • Nun da die Demokraten alle drei Zweige der Regierung kontrollieren, wird es zweifelsohne mehr Regierungsausgaben geben.

  • Janet Yellen, die wahrscheinlich neue Finanzministerin, hat bereits erklärt, dass es Zeit sei, "Großes zu tun."

  • Biden arbeitet bereits an einem Stimulusplan über mehrere Billionen Dollar für Infrastruktur und grüne Energie.

  • Die Fed hat versprochen, die kurzfristigen Zinsen so niedrig wie möglich zu halten, selbst wenn sich die Wirtschaft zu verbessern beginnt; eine inflationäre Haltung.

  • Die Fed hat bereits mandatiert, es der Inflation zu erlauben, über ihr 2%-Ziel zu steigen.

Außerdem warnen einige Fed-Offizielle vor höherer Inflation …
  • Präsident der St. Louis Fed James Bullard berichtete, dass seine Bank Berichte über "Angebotseinschränkungen" verschiedener Art erhalten hätte, die "heftig" wären. Er meinte: "Die Stille der Inflation, die das letzte Jahrzehnt charakterisierte, mag kein guter Leitfaden für das sein, was 2021 geschehen wird; ein Jahr, in dem ich möglicherweise höhere Inflation erwarten würde, als wir es gewöhnt sind."

  • Präsident der Kansas City Fed Esther George meinte, sie sei besorgt darum, dass Inflation bevorsteht und uns nach oben überraschen könnte.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"