Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Jim Rogers: Warum ich mehr Gold & Silber kaufe

24.02.2021  |  Redaktion
GoldCore.com veröffentlichte gestern ein Interview mit Jim Rogers, in welchem der bekannte Investor erklärt, warum er plane, zu einem günstigen Zeitpunkt weiteres Gold und Silber zu kaufen.

Rogers warnt vor den Auswirkungen, die das enorme Gelddrucken der Notenbanken auf die Preise von Finanzanlagen haben wird. Zudem existieren seiner Meinung nach derzeit in verschiedenen Aktienmärkten, Anleihenmärkten und Immobilienmärkten weltweit Blasen. Es könne sogar zu einer noch stärkeren Blasenbildung kommen, bevor eine tiefe Korrektur einsetze.

Weiterhin seien Rohstoffe nach wie vor unterbewertet. Besonders Silber, das 40% unter seinem Allzeithoch liegt, sei für eine deutliche Aufwärtsbewegung in den nächsten Jahren aufgestellt.

Rogers empfiehlt entsprechend, Gold und Silber als eine Art von Versicherungspolice zu kaufen. Der beste Weg hierfür sei der Kauf und die Lagerung physischer Münzen und Barren.



© Redaktion GoldSeiten.de
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Meistgeklickte Artikel
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"