Suche
 
Folgen Sie uns auf:

WGC: Der chinesische Goldmarkt im Januar

03.03.2021  |  Redaktion
Der World Gold Council veröffentlichte auf seinem Goldhub-Blog vergangene Woche Informationen zur Entwicklung des chinesischen Goldmarktes im Januar. Das Reich der Mitte hat sich in den vergangenen 20 Jahren zum führenden Goldmarkt entwickelt.


In der Zusammenfassung für den Monat Januar heißt es:

• Sowohl der LBMA Gold Price AM in US-Dollar als auch der Shanghai Gold Benchmark PM in Renminbi gingen während des ersten Monats des Jahres 2021 leicht zurück.

• Die chinesische Wirtschaft zeigte im Januar weitere Anzeichen von Stabilisierung.

• Das Interesse der lokalen Anleger am Au(T+D) und an Gold-ETFs nahm ab:
- Das Handelsvolumen des Au (T+D) ging im Vergleich zum Vormonat um 11% und im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 30% zurück.
- Die gesamten Bestände in chinesischen Gold-ETFs gingen innerhalb des Monats um 1,5 Tonnen zurück.

• Die Goldabhebungen an der Shanghai Gold Exchange (SGE) pendelten sich im vergangenen Monat bei 159 Tonnen ein – im Vergleich zu 162 Tonnen im Dezember –, da die Goldverkäufe vor dem chinesischen Neujahrsfest (CNY) weiterhin rege waren.

• Der durchschnittliche monatliche Goldpreis-Spread zwischen Shanghai und London drehte zum ersten Mal seit 11 Monaten in den positiven Bereich und lag bei durchschnittlich 1,1 US$/oz.

• Die Goldreserven der People's Bank of China beliefen sich Ende Januar auch weiterhin auf 1.948 t, was 3,5% ihrer Gesamtreserven entspricht. Die chinesische Zentralbank hat ihre Goldreserven seit September 2019 nicht verändert.

Open in new window

Weitere Informationen und interessante Grafiken finden Sie unter www.gold.org.


© Redaktion GoldSeiten.de
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"