Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Goehring & Rozencwajg: Gold bei 15.000 USD?

05.03.2021  |  Redaktion
Der jüngste Rückgang der Goldpreise dürfte sich noch im Lauf dieses Jahres umkehren und das Metall letztlich deutlich steigen, dies erklärte Leigh Goehring von Goehring & Rozencwajg kürzlich im Interview mit Kitco News. Es sei nicht einfach, die Trendwende bei Gold auszumachen, aber sie dürfte irgendwann in der zweiten Hälfte dieses Jahres beginnen, so Goehring. "Das ist der Zeitpunkt, an dem die zweite Etappe des Bullenmarktes beginnen wird."

Das Gold-Öl-Verhältnis sei eine nützliche Kennzahl, um ein Richtung für die Goldpreisentwicklung zu erkennen. "In den letzten Jahren wurde Gold im Verhältnis zu Öl teuer gehandelt. Gold wird seinen Tiefpunkt erreichen, wenn es weniger teuer wird." Er erklärt, dass man Anfang 2000 für eine Unze Gold acht Barrel Öl kaufen konnte. Demnach war Gold im Vergleich zu Öl stark unterbewertet. Vor etwa fünf Monaten hätte man für eine Unze Gold indes über 50 Barrel Öl erhalten. Inzwischen sei dieses Verhältnis auf 26–27 gesunken. Anleger sollten hellhörig werden, wenn das Verhältnis in Richtung 15 gehe, denn an diesem Punkt hätte der Goldmarkt seinen Tiefpunkt erreicht.

Laut Goehring dürfte die Inflation der Katalysator sein, der Gold wieder in den Aufwärtsmodus versetzen wird. Er gehe davon aus, dass Gold zum Ende des aktuellen Bullenzyklus auf 15.000 USD steigen könnte. Und dabei handle es sich noch um eine konservative Schätzung: "Wir glauben noch immer, dass wir einen Goldpreis von 15.000 USD sehen werden, bevor dieser Goldbullenmarkt vorbei ist. Für geduldige Anleger mit langfristigem Horizont empfehlen wir eine aggressive Akkumulation von Gold und Silber bei jeder Preisschwäche in den kommenden Monaten."

Auslöser könnte die Anerkennung der prekären finanziellen Verhältnisse durch die Regierungen sein, die zu einer direkten Monetarisierung führen werde. "Diese direkte Monetarisierung der Schulden könnte das massive Inflationsproblem bereits Mitte des Jahrzehnts auslösen."


© Redaktion GoldSeiten.de
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Meistgeklickte Artikel
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"