Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Egon von Greyerz Interview: Überbewertung, Überschuldung, Fake-Silber - Anschnallen!

23.04.2021  |  Jan Kneist
Der FED Vorsitzende bezeichnet Gold und Krypto-Assets als Spekulationsobjekte, was der Historie völlig widerspricht. Aber staatliche Digitalwährungen nach dem Fiat-Zusammenbruch sind wahrscheinlich. Mit rekordhohen Bewertungen und Verschuldungen ist der Zusammenbruch nah. Die Weltverschuldung hat ein Niveau wie nach dem 2. Weltkrieg erreicht und weitere Schulden dienen nicht der Realwirtschaft, sondern dem Erhalt eines kranken Spekulationsgebildes.

Dafür braucht es hohe Aktienbewertungen, die ebenfalls am Allzeit-Hoch sind. Die überhöhten Bewertungen der 2000er Blase sind weit überschritten. Das Platzen der Aktien-Blase ist unvermeidbar und selbst wenn der Verlust nominal geringer ausfällt, sollte er gegen Gold bis zu 95 Prozent betragen. Realgüter sind noch immer zu billig und werden in diesem Umfeld profitieren, meiden Sie aber überteuerte Immobilien und besonders synthetische Anlageprodukte, bei denen Sie am Ende ohne Edelmetall dastehen werden. Physischer Besitz ist der Schlüssel!



© Jan Kneist
M & M Consult UG (hb)


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"