Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Anstehende Zinsentscheidungen; US-Wirtschaft noch nicht "über den Berg"

04.05.2021  |  Redaktion
Der Goldpreis verzeichnete am Dienstagmorgen in Asien etwas Abschwung, nachdem er zuvor ein 2-Monatshoch erreicht hatte, berichtet Investing.com. Dies sei der Stärke des US-Dollar sowie optimistischen Kommentaren seitens Jerome Powell zuzuschreiben. Am Montag erklärte Powell, dass sich die US-Wirtschaft allmählich von COVID zu erholen scheine, sie jedoch noch nicht "über den Berg sei." Ebenfalls merkte er an, dass gebildete sowie arbeitende Elternteile besonders hart während der Pandemie getroffen wurden.

An der Zentralbankenfront besteht die Wahrscheinlichkeit, dass die Bank of Canada die Zinsen vor der Fed erhöhen könnte, um dem kanadischen Dollar einen Schub zu verpassen. Vorherige Straffungszyklen deuten jedoch an, dass dieser Schub nicht lange erhalten bleiben könnte. Zeitgleich warten Investoren auf die Zinsentscheidungen der australischen Zentralbank, die im späteren Verlauf des Tages erfolgt.

Die Bank of England sowie die Norges Bank werden ihre jeweiligen Entscheidungen am Donnerstag verkünden.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"