Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Frank Holmes spricht über Inflation und Manipulation der Goldpreise

15.05.2021  |  Redaktion
David Lin befragte in einem Interview für Kitco News kürzlich Frank Holmes zu dessen Einschätzung einer möglichen Kontrolle der Goldpreise durch Regierungen und Zentralbanken.

Der CEO of U.S Global Investors erklärt dass eben diese durchaus ein Interesse an einer "Stabilisierung" der Goldpreise hätten, um das Vertrauen der breiten Öffentlichkeit aufrechtzuerhalten. Damit ließe sich auch erklären, warum der Goldpreis nach der Veröffentlichung der rekordverdächtigen Inflationsdaten in den USA für den vergangenen Monat keine Preissteigerung verzeichnete. Immerhin lag die Inflationsrate im April bei 4,2% und damit auf dem höchsten Stand seit 2008. Die reale Inflation sei sogar noch deutlich höher, eher im Bereich von 12%.

Sollte der Goldpreis explodieren, so Holmes, wäre dies im Prinzip ein Zeichen, dass die Regierungen und Zentralbanken, die Kontrolle verloren haben. Dies würde dem Marktexperten zufolge durch eine Form der Stabilisierung der Preise verhindert. Preiskontrolle finde seiner Meinung nach über die Futures-Märkte statt.




© Redaktion GoldSeiten.de
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"