Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Dieser Chart zeigt, wann die Goldaktien explodieren werden

01.06.2021  |  Jordan Roy-Byrne
Die Erholungen in Gold und Silber überstiegen meine Erwartungen und schlossen den Mai stark ab, nahe Monatshochs. Der Monatsschlusswert von Gold befand sich auf seinem dritthöchsten Niveau überhaupt. Silber scheiterte am Widerstand bei 28,50 Dollar, doch sein Monatsschlusswert lag auf dem zweithöchsten Niveau der letzten acht Jahre. Wie letzte Woche angemerkt, sind Gold und Goldaktien real betrachtet aufgelebt.

Gold gegenüber Anleihen ist auf ein 7-Jahreshoch gestiegen. Es hat sich von den Anleihen losgelöst. Außerdem lebten Gold und Goldaktien gegenüber dem Aktienmarkt wieder auf. Um die unmittelbaren Trend der Edelmetalle zu verstehen, muss man verschiedenen Verhältnischarts folgen. Sie können uns dabei helfen, die Kapitalflüsse zu verstehen und die Zukunft zu prognostizieren.

Derzeit zeigen mehrere Verhältnischart Potenzial für große Gold- und Goldaktienentwicklungen. Die Antwort auf den Titel dieses Artikels ist der folgende Chart. Wir zeigen hier GDX gegenüber Gold und GDXJ gegenüber Gold. Das GDX-Gold-Verhältnis könnte nur noch wenige Monate von einem starken Breakout entfernt sein, und darauf würde ein Ausbruch des GDXJ gegenüber Gold folgen.

Open in new window

In anderen Worten, die Goldaktien bereiten sich auf eine dramatische Outperformance gegenüber Gold in den nächsten ein bis zwei Jahren vor. Oh, und die Prognose für Gold ist auch nicht unbedingt schlecht. Es korrigiert und konsolidiert nur in Form eines großen, sehr bullischen Cup-&-Handle-Musters.

Open in new window

Das korrektive Tief der Goldaktien wurde definitiv gebildet, da GDX und GDXJ die mehrjährigen Breakouts, die sie letztes Jahr verzeichneten, erfolgreich erneut testeten. Nach einem erfolgreichen Test eines deutlichen Breakouts, tendiert ein Markt typischerweise stabil und nachhaltig nach oben. Ein frühes Signal für die relative Stärke der Goldaktien wird der GDX sein, der gegenüber Gold ausbricht, was passieren könnte, bevor Gold ein neues Allzeithoch verzeichnet. In anderen Worten: Die Goldaktien könnten vor Gold neue Hochs erreichen.

In den nächsten ein bis zwei Jahren werden wir etwas beobachten können, was wir in den letzten 15 Jahren nicht mehr gesehen haben. Die meisten Marktteilnehmer werden die Goldaktien aufgrund des Crashs von 2008, dem verheerenden "ewigen" Bärenmarkt und aufgrund ihrer unterdurchschnittlichen Leistung gegenüber Gold vermeiden. Demnach bevorzugen allgemeine Investoren es, Gold anstatt Bergbauunternehmen zu halten.


© Jordan Roy-Byrne



Dieser Artikel wurde am 30. Mai 2021 auf www.thedailygold.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"