Suche
 
Folgen Sie uns auf:

CEO der Perth Mint äußert sich zu angeblich fehlendem physischen Metall

18.06.2021  |  Redaktion
Zuletzt kam es immer wieder zu Vorwürfen seitens Marktbeobachtern und Kleinanlegern gegenüber der Perth Mint, wonach die australische Prägestätte nicht genügend physische Metalle halte, um ihre Kundenkonten zu decken.

Richard Hayes, CEO der Perth Mint, stellte sich hierzu jüngst den Fragen David Lins von Kitco News. Ihm zufolge entsprechen die Anschuldigungen nicht der Wahrheit: "Keines unserer Produkte ist synthetisch. Wir handeln nicht mit Futures, wir handeln nicht mit Hedges, wir handeln nur mit physischen Produkten. Es gibt also kein Papiersilber per se, wir verkaufen keine Unze Silber, es sei denn, diese Unze Silber ist im System, also ist keines unserer Programme synthetischer Natur. Sie sind alle zu 100% physisch abgesichert."

Die im Internet kursierenden Vorwürfe bezeichnet er als "argumentum ad hominem". "Ich frage mich, woher die Leute ihre Informationen beziehen, was ihnen zugespielt wird, vielleicht von denen, die sich einen Marktvorteil gegenüber der Perth Mint verschaffen wollen, indem sie den Namen der Perth Mint beschmutzen", so Hayes.




© Redaktion GoldSeiten.de
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"