Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Die Geheimwaffe von Gold: Nachgeholte Goldkäufe chinesischer Frauen

22.06.2021  |  Redaktion
Brian Tycangco, Herausgeber von Stansberry Researchs "True Wealth Opportunities: China", sprach mit Moderatorin Daniela Cambone kürzlich über die Nachfrage nach Gold, die sich mancherorts während der Pandemie angestaut hat.

Dem Experten zufolge wurden die Menschen den beiden größten Verbraucherländern des gelben Metalls, China und Indien, während der Pandemie durch Lockdowns und weitere Maßnahmen vom Kauf von Gold abgehalten. Dieser angestaute Bedarf führe nun zu einem starken Anstieg der Nachfrage und dürfte auch die Preise nach der aktuellen Konsolidierung wieder nach oben treiben.

Wenn man die Nachfrage nach Gold in Ländern wie China und Indien betrachte, wäre es nicht überraschend, wenn Gold in der zweiten Jahreshälfte wieder die Marke von 2.000 USD erreiche, so Tycangco. Bereits im August oder September könnte dieses Preisniveau erreicht werden.




© Redaktion GoldSeiten.de

Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"