Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Wie korrelieren Bitcoin und Gold?

23.06.2021  |  Redaktion
Francisco Blanch, Rohstoffexperte der Bank of America, sprach in der Sendung "Bloomberg Surveillance" gestern über seine aktuelle Einschätzung zu Bitcoin sowie die Korrelation der Kryptowährung mit Gold.

Im Interview erklärt Blanch, dass sich Bitcoin innerhalb der letzten zwölf Monate zu einem Risikoasset entwickelt habe und eine hohe Korrelation zu Aktien, dem mexikanischen Peso und Kupfer aufwies. Gold hingegen sei ein "sicheres" Asset, das typischerweise mit 10-jährigen US-Treasuries und dem japanischen Yen korreliere.

Insofern bestehe die Verbindung der beiden Vermögenswerte in ihrer umgekehrten Korrelation.

Gold werde seiner Einschätzung nach seine Funktion als sicheres Asset auch künftig behalten. Die Entwicklung Bitcoins könne Blanch nicht vorhersagen, allerdings schaffe die Kryptowährung ein neues Ökosystem des Werttransfers.




© Redaktion GoldSeiten.de

Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



Rundblick


Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"