Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Indonesien plant eigene Bullionbank

23.06.2021  |  Redaktion
Indonesien plant die Etablierung einer eigenen Bullionbank, um den Handel mit Gold im eigenen Land anzukurbeln, dies berichtet Bloomberg. Das Land beherbergt eine der größten Goldminen der Welt.

Laut Handelsminister Muhammad Lutfi berät sich die Regierung dazu aktuell mit verschiedenen Partien, unter anderem der Zentralbank und der Bergbaubranche. Bereits 2024 solle die Bullionbank ihren Betrieb aufnehmen. "Unsere Exporte sind in Transitländer gegangen, weil sie bessere Goldhandelssysteme haben, entweder in Form von Bullionbanken oder von besseren Börsen als die unseren", erklärte Lutfi während eines Interviews am Montag. "Warum sollten wir als Land, welches Gold produziert, dieses an Transitländer verkaufen?"

Indonesien ist der größte Goldproduzent Südostasiens, wobei die Grasberg-Mine in Papua eine der größten Reserven der Welt aufweist. Der Vorstoß zur Gründung einer eigenen Bullionbank ist Teil der Bemühungen des Landes, stärker von den reichen Bodenschätzen zu profitieren.

Zu den Aktivitäten von Bullionbanken gehören Clearing, Hedging, Handel und Lagerung von Gold und anderen Edelmetallen.


© Redaktion GoldSeiten.de
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"