Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Gold - Und jetzt die Sommerrally?

09.07.2021  |  Robert Schröder
Die Halbjahresbilanz von Gold in US-Dollar ist eher ernüchternd und für einige Anleger und Trader sogar enttäuschend. Fast 7 Prozent ging es in den ersten sechs Monaten dieses Börsenjahres abwärts. Besonders der Juni mit immerhin dem größten Monatsverlust (Minus 7,19 Prozent) seit November 2016 hat entsprechend "reingehauen" und die Stimmung und die Performance verhagelt. Trotz dieser verhaltenen Entwicklung kann aus dem aktuellen Chartbild eine tendenziell positive Entwicklung abgelesen werden. Im Folgenden Lesen Sie auf was jetzt ankommt!

Im Rahmen der letzten Analyse vom 21. Juni "Gold nach Mini-Crash: Kann das "Golden Cross" jetzt das Ruder herumreißen?" wurden drei charttechnische Punkte genannt, die darauf hindeuteten, dass sich der Goldpreis nach dem relativ heftigen Einbruch im Juni deutlich erholen würde.

Gold hat in dieser Woche die Marke von 1,800 USD zurückerobert und steht aktuell 2,8 Prozent höher. Die beschriebenen Indikatoren - der überkaufte RSI, die Unterstützungszone im Zusammenspiel mit der inversen SKS als auch das "Golden Cross" - haben bisher ihre gewünschte Wirkung entfalten. Kleiner Schönheitsfehler in diesem Zusammenhang: das finale Tief wurde erst am 29. Juni bei 1.751 USD erreicht.

Open in new window

Um so deutlicher ist die Reaktion der Bullen ausgefallen! 7 Handelstage in Folge war der Goldpreis nach dem entsprechenden Pullback gestiegen. Gestern war hingegen ein leicht negativer Handelstag.

Jetzt kommt es darauf an, dass sich Gold keine großartige Schwäche mehr erlaubt. Konkret sind bereits Kurse unterhalb von 1.751 USD sehr ungünstig zu bewerten. In diesem Fall würde Gold wohl direkt bis auf ca. 1.520 USD durchgereicht werden.

Aktuell gibt es jedoch keinen Grund "die Pferde scheu" zu machen. Die Chance auf ein vollständiges Ausbügeln des kleinen Juni-Crashs ist durchaus vorhanden und derzeit sehr viel wahrscheinlicherer als Kurse im Bereich der 1.520 USD. Darüber hinaus ist auch ein Vorstoß auf bis zu 1.973 USD im Rahmen einer knackigen Sommerrally möglich. Deutlich höhere Kurse bis hin zu neuen Rekordhochs scheinen aber aus heutiger Sicht nur mit einem Ausbruch über die beiden im Chart dargestellten Widerstandszonen möglich!


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com


Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit nicht investiert. Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"