Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Credit Suisse: Der Goldpreis wird die niedrigen Renditen nicht ewig ignorieren

28.07.2021  |  Redaktion
Der Goldmarkt kann rückläufige Anleiherenditen nur eine gewisse Zeit lang ignorieren. Es könnte nur eine Frage der Zeit sein, bis sich der Goldpreis zurück in Richtung 1.900 Dollar und sein Allzeithoch 2020 bewegt, so meint Credit Suisse laut Kitco News. Derzeit habe der Goldpreis Probleme, die Unterstützung bei 1.800 Dollar je Unze zu halten, da das Edelmetall eher wenig Profit aus den neuen Tiefs der Realzinsen schlug.

Rohstoffanalysten bei der Credit Suisse merken an, dass sich die Realrenditen auf niedrigeren Niveaus befinden als im letzten Jahr, als Gold bei etwa 2.000 Dollar je Unze gehandelt wurde. "Die niedrigeren Realrenditen werden durch zunehmende Nachfrage nach Staatsanleihen inmitten von Sorgen um die Auswirkungen der Delta-Variante auf das US-amerikanische Wirtschaftswachstum angetrieben", so die Analysten.

"Es scheint, dass sich der Goldpreis in den letzten Wochen etwas von den Renditen der TIPS abgelöst hat, doch wir erwarten nicht, dass dies so bleiben wird; das deutet auf kurzfristiges Aufwärtspotenzial für Gold hin. Wir erwarten für das Ende 2021 weiterhin einen Goldpreis von 2.000 Dollar je Unze." Die geldpolitischen Risiken, so die Analysten der Credit Suisse, würden auf der taubenhaften Seite liegen. "Wir erwarten noch einige Zeit lang anhaltend akkommodierende Politik", erklärten sie.


© Redaktion GoldSeiten.de


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"