Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Palladium - Nun müssen die Bullen abliefern

27.08.2021  |  Thomas May
Der Palladiumpreis erholte sich nach einer Ausverkaufssequenz vor einigen Tagen stark, erreichte im Zuge der Erholungsbewegung die Widerstandszone um 2.500 USD aber nicht ganz. Eine Konsolidierung bestimmt in dieser Woche das Kursgeschehen.


Charttechnischer Ausblick:

Der heutige Handelstag dürfte auch die Weichen für die kommende Woche stellen. Kann sich Palladium noch einmal zur Oberseite lösen und ein höheres Tief ausbilden, wäre ein Test der Widerstandszone um 2.500 USD möglich. Erst darüber könnte sich die Erholung in Richtung 2.581 USD ausdehnen. Scheitern die Stabilisierungsversuche der Bullen aber heute erneut und entstehen weitere Tiefs, droht in der kommenden Woche der komplette Abverkauf der bisherigen Erholung. Die Unterstützung bei 2.248 USD würde dann in den Fokus rücken.

Open in new window

© Bastian Galuschka



Quelle: GodmodeTrader - ein Service der BörseGo AG


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"