Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Defla XXL - Vollständiges DeflationsSetup frißt den Verursacher

19.09.2021  |  Christian Vartian
Eine Entscheidung der Europäischen Zentralbank, die mit unveränderter Obergrenze anzukaufenden Staatsanleihen in der Geschwindigkeit des Ankaufes zu reduzieren, hat auf den Märkten zu einem vollständigen, deflatorischen SetUp geführt.

EUR Staatsanleihen, aktuelle Entwicklung:

Open in new window

DAX, aktuelle Entwicklung:

Open in new window

Der EUR selber sackt ab, weil er "konservativer" mit "weniger Drucken" gemanagt wird

Open in new window

Nun könnten Kritisierer des Geldmengenersatzes, Feinde des "Gelddruckens" ja noch argumentieren, daß wenigstens die Kaufkraft des EUR mit einer Maßnahme wie der Verringerung von QE zunäme, schauen wir auf den Ölpreis in EUR:

Open in new window

Autsch! Da steht ein Kaufkraftverlust des EUR um 10%. Es beweist sich wieder einmal, dass "weniger Drucken" zum rapiden Verlust an Kaufkraft führt in einer Teuerung. Führt das "weniger Drucken" zumindest zur "überfälligen Korrektur" auf Finanzmärkten, im Immobiliensektor?

Nun, dazu muß man sich zuerst fragen, was eine Korrektur inkl. ihre Auswirkung auf das Sentiment genau wäre: Es wäre ein Risk- Off, der auf einen Risk- On folgt, eine Bereinigung also. Zum Beispiel würde Aktienkapital in Anleihen gehen bei einem Risk-Off und damit schlagseitige, zu hohe Aktienquoten bereinigen.

Schauen wir mal: In den Graphiken oben bei Deutschen Bundesanleihen und Deutschen Aktien-EUR-Raum also, sehen wir nichts, da fließt kein Geld von Aktien un Anleihen, die Anleihen sinken auch.

Open in new window

Der S&P 500 sinkt natürlich auch


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"