Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Harmony Gold bereits bei rund -60% vom Sommerhoch 2020

20.09.2021  |  Christian Kämmerer
Das südafrikanische Minenunternehmen Harmony Gold Mining Co. Ltd. konnte sich der mehr und mehr durchziehenden Marktschwäche nicht entziehen und so überrascht es nicht, dass abermals neue Mehrmonatstiefs generiert wurden. Das Chartbild ist klar als angeschlagen zu bezeichnen. Einzig das unmittelbar vorausliegende Level von rund 3,00 USD kann nunmehr noch helfen. Die Spannung steigt und somit widmen wir uns im nachfolgenden Fazit den Details.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Fazit:

Der Juni war bereits mit -27,71% nichts für schwache Nerven. Jedoch die Talfahrt weiter ging und somit seit dem Hochpunkt vom Juli 2020 bei 7,61 USD bereits knapp 60 % an Kursabschlag zu verzeichnen ist. Die Rally-Bewegung seit dem Frühjahr 2020 relativiert sich dabei mehr und mehr. Können die Bullen daher nicht alsbald gegenwirken, droht deutlicheres Ungemach. Wichtig hierbei die eingangs definierte Marke bei rund 3,00 USD.

Sollten sich daher die Käufe alsbald zeigen, könnte dies eine durchaus interessante Chance sein. Dazu müssen jedoch die Umsätze sowie die Kurse rund um 3,00 USD anziehen. Gelingt dies, könnte sich eine erste Bewegung innerhalb des etablierten Abwärtstrendkanals, bis zur Region von 3,75 USD eröffnen. Dort, sowie insbesondere bei der runden 4,00 USD-Marke, entscheidet sich dann der weitere Verlauf im Sinne einer lediglich korrektiven Erholung oder tatsächlichen Umkehr.

Sollte sich hingegen der Abwärtsdruck weiter fortsetzen, droht noch größeres Ungemach. Dabei wäre ein Rückgang unter 2,93 USD als Trigger-Signal anzusehen. Dieses Tief wurde im Juni 2020 markiert und sollte keinesfalls unterschritten werden. Im Falle von wäre nämlich eine Ausdehnung der Kursverluste bis in den Bereich der Unterstützungszone bei rund 2,10 USD zu erwarten.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Der Trend ist klar abwärts ausgerichtet. Die Gefahr weiterer Verluste somit existent und doch verrät uns die Charttechnik, dass rund um 3,00 USD eine potenzielle Umkehrchance gegeben ist. Treten dabei die Käufer wieder in Erscheinung, könnte sich kurzfristiges Reaktionspotenzial bis zur Zone von 3,75 bis 4,00 USD eröffnen.


Short Szenario:

Die Bären üben weiterhin großen Druck aus. Daher steigt die Spannung beim vorausliegenden Unterstützungsbereich von 3,00 USD. Ein Abtauchen unter das Tief vom Juni 2020 bei 2,93 USD, sollte dabei weiteren Druck erzeugen, sodass Verluste bis zum nächsttiefergelegenen Unterstützungsbereich bei 2,10 USD kaum vermeidbar wären.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Harmony Gold Mining Co. Ltd.
Bergbau
851267
ZAE000015228
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"