Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Gold schwach

24.09.2021  |  Hannes Huster
Der Goldpreis, der sich noch bis in den frühen Nachmittag gut behaupten konnte, rutschte gestern erneut nach unten ab. Nun würde ich an dieser Stelle gerne eine Erklärung liefern, denn einen Grund sollte man ja immer finden.

Blicken wir dann aber auf die gestern veröffentlichten Wirtschaftsdaten aus den USA, samt Arbeitsmarkt, dann erscheint der gestrige schwache Tag beim Gold nur schwer mehr zu erklären.

Open in new window

Die Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung lagen bei 351.000 und somit über der Prognose von 320.000. Die Folgeanträge wurden mit 2,65 Millionen erwartet, kamen dann aber bei 2,845 Millionen herein.

Die PMI Daten bei den Dienstleistungen und bei den Herstellern beide unter den Werten des Vormonats und beide unter den Prognosen. Der Gesamtindex wurde bei 58,3 erwartet und kam bei 54,5 herein. Der niedrigste Wert seit Juni 2020:

Open in new window

Insgesamt also keine guten Wirtschaftsdaten aus den USA und zudem gab der US-Dollar gestern recht deutlich nach:

Open in new window

Der einzige Belastungsfaktor waren dann die Renditen, die gestern in allen Laufzeiten fester waren, die jedoch anscheinend nur Gold beeindruckt haben, ansonsten weder die Aktienmärkte noch die Rohstoffpreise. Technisch ist der Schaden nicht von der Hand zu weisen, so dass wir nun beim Goldpreis nach unten den Unterstützungsbereich zwischen 1.680 USD und 1.720 USD als mögliche Variante sehen müssen. Das „best-case-Szenario“ wäre, wenn Gold auf dem gebrochenen Abwärtstrend von oben aufsetzt und sich dann impulsiv nach oben bewegt:

Open in new window

Die Goldaktien gestern nach einigen leichten Versuchen der Gegenwehr am Ende erneut schwach. Der GDX schloss unter der psychologisch wichtigen Marke von 30 USD (29,89 USD). Die 61,80%-Fibonacci-Unterstützung liegt auf Tagesschlusskursbasis bei 28,60 USD, kurz darüber das frühere Ausbruchsniveau:


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"