Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Politisch gewollter Energie-Crash & möglicher Bitcoin-Spike!?

23.10.2021  |  Jan Kneist
Die Energiekrise verschärft sich weiter. North Stream 2 ist fertig, hat aber keine Betriebsgenehmigung. Verschiedene Kreise haben kein Interesse an einer schnellen Inbetriebnahme. Die europäischen Gasspeicher sind vor dem Winter nicht voll und Russland erfüllt zwar seine Verträge, nutzt aber vorhandene Kapazitäten nicht voll aus. Beide Seiten pokern hier auf Kosten der Verbraucher und verschärfen ihre Sprache.

Da Putin Russland aber ebenfalls "CO2-neutral" machen will, sieht das nach Scheingefechten aus. Was auch immer im Hintergrund läuft, die Kunden werden mehr zahlen müssen und die Energiepreise treiben die Inflation nach oben. Ohne ausreichend Gas wird ein Stromausfall immer wahrscheinlicher und damit gerät die Wirtschaft in Gefahr, besonders in Deutschland mit seiner ideologiegetriebenen Energiepolitik.

Die Korrelation von Energieverbrauch und BIP ist extrem hoch, Unterbrechungen oder gar Rückgänge hier werden schwere Konsequenzen für die Wirtschaft und das Leben der meisten Menschen haben. Verkettet mit der Wirtschaft ist die Finanzwirtschaft, die damit ebenfalls weiter in Bedrängnis gerät.

Das scheint Jens Weidmann von der Bundesbank zu ahnen, der seinen Rücktritt verkündet hat. Und Bitcoin? Falls in der Energiekrise ein Verbot für das "Minen" käme, sind wilde Bewegungen möglich. Beim Stromausfall aber wird sich der Wert aller "Assets" zeigen.



© Jan Kneist
M & M Consult UG (hb)


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"