Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Silber, Geduld zahlt sich aus

08.11.2021  |  Florian Grummes
Es wird viel darüber geredet, warum Silber in diesem Jahr nicht gut gelaufen ist. Dabei wird übersehen, dass die Zeitspanne eines Jahres zufällig ist. Betrachtet man die letzten zwanzig Monate, so hat Silber eine atemberaubende Performance hingelegt. Der Preis hat sich zum jetzigen Stand mehr als verdoppelt. Wie oft kommt das bei Edelmetallen vor? Silber, Geduld zahlt sich aus.

Bei der Frage, warum Silber nicht noch höher gehandelt wird, sollten Sie Folgendes bedenken. Erstens wird nach einem anfänglichen Aufwärtstrend wie diesem ein Trend in Gang gesetzt, der jedoch nur der Anfang eines Trends ist. Er braucht Zeit, um sich zu entwickeln. Die meisten der Gründe, die in diesem Jahr diskutiert wurden, als Silber ins Rampenlicht trat, waren die Gründe, die die Händler für die erste Phase erwartet hatten.

Ein großer Teil davon ist, dass es Zeit braucht, bis die Öffentlichkeit den Markt verdaut hat, der der Realität vorausgeeilt ist. Es war eine spekulative Prognose, wie die Zukunft aussehen könnte. Es gibt einen "Trickle-down"-Effekt, bis Silber seine zweite Stufe aufbauen kann. Aus der Sicht eines aktiven Marktspekulanten ist die Inflation real, aber es können Jahre vergehen, bis die Masse begreift, was vor sich geht. Außerdem muss sich dann zuerst Gold bewegen, was wiederum Silber mit Verzögerung aufweckt.


Gold Monatschart, so bullisch wie ein Bulle sein kann:

Open in new window
Gold in US-Dollar, Monatschart vom 5. November 2021


Der obige monatliche Goldchart zeigt den starken Aufwärtstrend des Goldes in den letzten zwanzig Jahren. Die Indikatoren sind ein höheres Hoch im Jahr 2020 gegenüber 2011 und die Preisstärke seither.


Gold Wochenchart, Vorbereitung:

Open in new window
Gold in US-Dollar, Wochenchart vom 5. November 2021


Der Wochenchart hat gerade einen spannenden Wendepunkt erreicht. Bei näherer Betrachtung zeigt sich, dass der Kurs erfolgreich eine zweite Etappe von der doppelten Bodenpreiszone bei 1.680 USD (gelbe Linien) aufgebaut hat. In den kommenden Wochen dürfte sich zeigen, ob eine doppelte Dreiecksformation (rote Linien) durchbrochen wurde, da der Kurs nun über der POC-Unterstützung einer fraktalen Volumenstudie (weiße Linie) handelt.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"