Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Gold - Massive, zweite Impulswelle zu erwarten

10.11.2021  |  Clive Maund
Gold sieht besser aus als je zuvor. Wie wir sehen können, scheint die Korrektur von seinen Hochs im August 2020 vollständig zu sein, wobei sich dies als eine massive, zweite Impulswelle erweisen könnte. Und warum nicht, wenn man bedenkt, dass sich die Inflation dramatisch in Richtung Hyperinflation bewegt?

Im aktuellsten 6-Monatschart können wir sehen, wie die korrektiven Phasen nach und nach abklangen und schließlich stoppten; dabei bilden das enge Preisumfeld und die gleitenden Durchschnitte ein wirkungsvolles Setup, vor allem weil das Aufwärtsvolumen in den letzten Wochen deutlich gestiegen ist und die Volumenindikatoren somit auf neue Hochs beförderte - diese letztere Entwicklung ist tatsächlich äußerst bullisch.

Open in new window

Im 2-Jahreschart sehen wir, wie die Korrektur vom Hoch im August 2020 dazu beitrug, den starken Anstieg vom März bis August 2020 zu korrigieren und die Stimmung ausgeglichen hat. In diesem Chart sehen wir ebenso, wie diese Korrektur in einer Zone starker Unterstützung und stark positiver Abweichung beider Volumenindikatoren stoppte, was ein mächtiges Anzeichen für eine kommende Aufwärtsbewegung ist.

Open in new window

Der langfristige 15-Wochenchart rückt das alles ins rechte Licht. Hier sehen wir, wie der Breakout aus dem gigantischen Basismuster Mitte 2019 eine starke Aufwärtsbewegung hin zu neuen Hochs auslöste. Dies löste die Korrektur aus, die wir seit August 2020 beobachten konnten und nun ihren Lauf genommen zu haben scheint. Angesichts der Inflation, die sich in Richtung Hyperinflation beschleunigt, ist es etwas überraschend, dass Gold nicht früher gestiegen ist. Doch es wird als unausweichlich angesehen, dass es steigen wird, wenn man das Umfeld bedenkt, in das wir uns hineinbewegen; und die starken Volumenindikatoren deuten sicherlich darauf hin, dass dies zu erwarten ist.

Open in new window

Mit Larrys freundlicher Genehmigung präsentiere ich nun eine aktuelle Version seiner detaillierten Goldtabelle. Larry erklärt: "Wir laufen die Wand der Rounding Bottom Echo-Linie hoch. Bislang hat sie sich perfekt entwickelt." Man kann es natürlich auch so ausdrücken, dass sich der Goldpreis seit seinem Höchststand im August 2020 seitwärts bis abwärts bewegt und dabei einen Henkel gebildet hat, um eine riesige Cup-&Handle-Basis zu vervollständigen, wobei diese Cup-Konsolidierung dazu dient, den Goldpreis wieder aufzuladen, um für einen weiteren großen Anstieg bereit zu sein...


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"