Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Na endlich: Der Goldpreis hebt ab!

13.11.2021  |  Andreas Hoose
Woran viele Anleger schon nicht mehr geglaubt hatten, das scheint jetzt doch zu geschehen: Der Goldpreis bricht nach oben aus! Das Metall der Könige, ultimativer Inflationsschutz und "Fieberthermometer" der Finanzmärkte, wird seiner Jahrtausende alten Rolle erneut gerecht...

Sehr viel versprechend präsentiert sich aktuell die charttechnische Lage beim Gold: Anhaltend hohe Inflationsraten, negative Zinsen und die nicht enden wollende Geldflut der internationalen Notenbanken scheinen das Königsmetall jetzt über einige wichtige Hürden zu befördern. Der wichtigste Aspekt ist dabei jedoch, dass diese Bewegungen vom Volumen unterstützt werden.

Zunächst ein Blick auf den Kursverlauf in der Tagesbetrachtung. Die folgende Grafik zeigt, dass sich das Gold seit einigen Tagen massiv nach oben bewegt. Sowohl der gleitende 50-Tage-Durchschnitt (blaue Linie) als auch die 200-Tage-Linie (rot) wurden dabei sehr dynamisch übersprungen.

Wirklich aussagekräftig wird diese Bewegung allerdings erst durch das Handelsvolumen, das diesen Ausbruch unterstützt. Das bedeutet: Die Bullen übernehmen jetzt das Ruder. Achten Sie auf die grüne Markierung in der folgenden Grafik:

Open in new window

Ähnlich erfreulich präsentiert sich das Bild in der Wochenbetrachtung. Hier scheint sich jetzt ein Ereignis anzubahnen, auf das geduldige Anleger lange gewartet haben: Die seit Sommer vergangenen Jahres gültige Abwärtstrendlinie (grün) scheint jetzt endlich geknackt zu werden. Im Idealfall sollten auch hier die Umsätze im weiteren Verlauf deutlich zulegen.

Open in new window

Edelmetall-Investoren, die noch an der Seitenlinie stehen, sollten daher jetzt zügig in die Hufe kommen. Das hat vor allem folgenden Grund: Da das äußerst dynamische Silber bekanntlich dem Goldpreis folgt, sind dort enorme Gewinne zu erwarten, sollte der Goldpreis seine Fesseln jetzt tatsächlich abstreifen…

Aus systemischen Gründen und weil die internationalen Notenbanken gerade dabei sind, unser Geld zu zerstören, sind die Edelmetalle seit Jahren eines unserer zentralen Themen… In der November-Ausgabe hatten wir unsere Goldfavoriten bereits herausgefiltert. In der Dezember-Ausgabe werden wir uns auf die stärksten Silberaktien konzentrieren. Denn dort könnte bald einiges los sein…


© Andreas Hoose
www.antizyklischer-boersenbrief.de



Testen Sie den Antizyklischen Börsenbrief. Jeden Monat stellen wir dort Investment- und Tradingchancen vor, die von der Masse der Anleger noch nicht entdeckt wurden. Sie werden sehen: Die wahren Schätze werden nicht mit lautem Getrommel angepriesen - man findet sie abseits der ausgetretenen Pfade. Weitere Informationen finden Sie auf www.antizyklischer-boersenbrief.de.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



Weitere Artikel des Autors


Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"