Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Black-Friday - Shopping-Euphorie an der Börse

18.11.2021  |  Tea Muratovic
Die Weihnachtssaison wird traditionell mit dem inoffiziellen Feiertag "Black Friday" eingeläutet. Dieses Jahr wird der Einkauf allerdings durch anhaltende Komplikationen in den Lieferketten erschwert, was wiederum zu Engpässen im Einzelhandel sowie zu höheren Kosten und weniger attraktiven Angeboten führen könnte.

Der schwarze Freitag fällt auf den ersten Freitag nach Thanksgiving und hat seinen Ursprung in der Buchhaltung. Als Buchhaltungsunterlagen noch von Hand geführt wurden, bedeutete rote Tinte einen Verlust und schwarze einen Gewinn. Traditionell wechseln die Geschäfte in dieser Zeit von "rot" zu "schwarz".

Es gibt Börsenhändler, die den Schwarzen Freitag mit dem Börsenkrach vom 24. September 1869 in Verbindung bringen. Der Goldpreis stürzte ab, und die Märkte brachen im Zuge einer Verschwörung zwischen zwei Investoren, Jay Gould und James Fisk, zusammen. In der heutigen Ausgabe befassen wir uns jedoch mit dem Schwarzen Freitag unter optimistischen Vorzeichen!


Der Kampf um den Konsumenten beginnt

Millionen von Menschen nutzen die besonderen Angebote und Rabatte am Schwarzen Freitag, der somit zu einem der wichtigsten Ereignisse des Jahres für den gesamten Einzelhandel wird. Seit 2005 ist der Schwarze Freitag in den USA der umsatzstärkste Einkaufstag des Jahres. Die für diesen Zeitraum ausgewiesenen Verkaufszahlen geben den Ton für den gesamten Einzelhandel an.

Nach Angaben von Adobe gaben die Kunden im vergangenen Jahr 9 Milliarden Dollar im Internet aus, was einer Umsatzsteigerung von 21,6% im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Dies unterstreicht eindeutig die letztjährige Verlagerung vom stationären zum Online-Handel.

Auch in diesem Jahr werden die Online-Händler einen komparativen Vorteil gegenüber den traditionellen Einzelhandelsgeschäften haben, die sich immer noch mit den Regeln des Social Distancing im Geschäft auseinandersetzen müssen. Während einige traditionelle Geschäfte wie Target und Walmart erfolgreich auf das Online-Shopping umgestellt haben, könnten kleinere Ketten aufgrund von Engpässen in der Lieferkette Schwierigkeiten haben genügend Ware zu beschaffen. Dies kann dazu führen, dass die Kosten steigen und weniger attraktive Werbeaktionen angeboten werden.

Aus statistischer Sicht ist kurz vor und nach dem Schwarzen Freitag ein deutlicher Anstieg des S&P 500 Index zu beobachten. Mit anderen Worten: Der S&P 500 Index liefert in der Regel kurz vor und nach dem Schwarzen Freitag starke saisonale Erträge.


Saisonaler Chart des S&P 500 über die vergangenen 15 Jahre

Open in new window
Quelle: Seasonax
Sie können sich eine detaillierte statistische Analyse dieses Musters ansehen, indem Sie auf den Chart klicken. Beachten Sie, dass der saisonale Chart den durchschnittlichen Kursverlauf der Aktie über die vergangenen Jahre zeigt. Auf der Zeitachse ist das Kalenderjahr abgebildet, und die vertikale Achse zeigt die prozentuale Veränderung im Wert der Aktie, bzw. in unserem Fall des Index (indexiert auf 100).


Ich habe die starke saisonale Phase vom 20. November bis zum 6. Dezember über die letzten 15 Jahre hervorgehoben. In dieser Zeitspanne von nur 11 Handelstagen stieg der S&P 500 Index im Durchschnitt um 3,07%. Auf Jahresbasis entspricht dies einem deutlichen Gewinn von 97,62%.


Welche Aktien sollten Sie wählen?

Wenn Sie in diesem Jahr überlegen, wo Sie investieren sollen, sollten Sie die weltweite Halbleiterknappheit berücksichtigen. Obwohl die Automobilindustrie am stärksten betroffen ist, wirkt sich die Knappheit auch auf alle Arten von Unterhaltungselektronik aus: von Computern bis hin zu Wäschetrocknern und sogar Artikeln wie elektrischen Zahnbürsten.

Vor diesem Hintergrund habe ich beschlossen, unseren Stock Screener zu verwenden, um Aktien zu identifizieren, die in den letzten 15 Jahren während und nach dem Black Friday-Fieber gut abgeschnitten haben. Je Präferenz kann ich mit dem Screener verschiedene Instrumente auf bevorstehende profitable Muster untersuchen. Zunächst habe ich verschiedene Sektoren des S&P 500 Index mit der höchsten Wahrscheinlichkeit einer Wiederholung des Musters ab dem 23. November analysiert. Dazu habe ich die Historie der letzten 15 Jahre herangezogen und die Aktien über einen Zeitraum von 60 bis 90 Tagen gehalten, beginnend mit dem 23. November.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"