Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Wie schlecht sind Inflationsmodelle, Erwartungen & Prognosen vs. Realität?

26.11.2021  |  Michael Shedlock
- Seite 2 -
Bezüglich Punkt 1: "Eine weitere Fed-Studie schlussfolgert, dass die Phillips-Kurve unsinnig ist." Zuvor merkte ich an, dass eine Fed-Studie zeigte, dass die Phillips-Kurve nutzlos ist. Dennoch versuchen Volkswirtschaftler es weiterhin. Beide Studien wurden von Fed-Angestellten durchgeführt. Dennoch glaubten Janet Yellen und Jerome Powell den eigenen Studien der Fed nicht. Im März 2017 kommentierte Yellen, dass die "Phillips-Kurve noch am Leben" sei. Die Fed-Vorsitzenden glauben weiterhin an ihr eigenes akademisches Training an der Kurve, auch wenn bewiesen wurde, dass das in der Praxis nicht funktioniert.


Gnade! Inflationserwartungen nicht länger verankert

Open in new window

Am 14. Juli 2021 kommentierte ich in "Gnade! Inflationserwartungen nicht länger verankert":

"Den Großteil der berichteten acht Jahre lag die Inflation unter 2% und oftmals unter 1%, und war kurzzeitig negativ. Dennoch fiel die mittelfristige Punktprognose niemals unter 2,9% aus. Wenn Erwartungen von Belang sind, warum blieben CPI und PCE so lange unter 2%?"

Open in new window

Erwartungsfantasie

• Den Großteil der acht, aufeinanderfolgenden Jahre lagen CPI und PCE im Jahresvergleich unter 2%.
• Über denselben Zeitraum hinweg lagen die mittelfristigen 3-Jahresschätzungen sowie mittelfristige Punktprognosen selten unter 3%.
• Wenn Inflationserwartungen von Belang sind, dann wäre dieser Chart unmöglich.
• Alternativ könnte man sagen, dass die Menschen glauben, niedrige Inflation sei vorübergehend.
• Dennoch hören wir konstant, wie die Fed sagt, dass "Inflationserwartungen gut verankert sind."


Elastische vs. Inelastische Nachfrage

Open in new window


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"