Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Bitcoin - Neue Allzeithochs in Sicht!

01.12.2021  |  Florian Grummes
1. Rückblick

Unsere letzte Bitcoin-Analyse vom 28. September war eindeutig viel zu pessimistisch. Zwar kamen insbesondere die Aktienmärkte in den folgenden zwei Wochen noch deutlich unter Druck, die Bitcoin-Notierungen konnten sich jedoch im Bereich um 39.750 USD nach einer mehrtägigen Bodenbildung fangen und im Anschluss deutlich haussieren. Gleichzeitig ist der Zusammenbruch des chinesischen Immobilienmarktes keineswegs gelöst, sondern schwelt im Hintergrund weiter und hängt wie ein Damoklesschwert über den Finanzmärkten.

Die Ankündigung von Federal Reserve Chairman Jerome Powell, dass man "nicht die Absicht habe, die Kryptos zu verbieten", sorgte dann jedoch ab Anfang Oktober zusammen mit der stark überverkauften Lage für eine klare Trendwende beim Bitcoin nach oben. Die folgende Rally ließ die Bitcoin-Preise innerhalb von nur sechs Wochen um 73,8% auf ein neues Allzeithoch bei 69.000 USD (Bitstamp) explodieren. Seit dem 10.November wurde dieser steile Anstieg nun korrigiert und Bitcoin fiel zwischenzeitlich um 22,5% bis auf 53.308 USD zurück.

In den letzten zwei Tagen konnte sich der Bitcoin ausgehend von diesem Tief deutlich bis auf 58.931 USD erholen und konsolidiert aktuell zwischen 57.000 USD und 58.000 USD.

Insgesamt und nüchtern betrachtet ist der intakte Krypto-Bullenmarkt nach einer sechsmonatigen Verschnaufpause mit dem neuen Bitcoin-Allzeithoch im November klar bestätigt worden.


2. Chartanalyse Bitcoin in US-Dollar

Open in new window
Bitcoin in USD, Wochenchart vom 30.November 2021. Quelle: Tradingview


Seit seinem Frühjahrshoch am 14. April bei 64.895 USD befand sich der Bitcoin in einer Konsolidierungsphase. Erst mit dem neuen Allzeithoch am 20.Oktober wurde der intakte Bullenmarkt bestätigt und wieder aufgenommen. Mittlerweile liegt das neueste Allzeithoch bei ziemlich genau 69.000 USD, während die Notierungen aktuell gut 11.000 USD bzw. 16% darunter handeln. Es fehlt also nicht viel für einen endgültigen Ausbruch nach oben.

Allerdings liefert der Stochastik-Oszillator auf dem Wochenchart aktuell ein Verkaufssignal, während der anstehende Durchmarsch durch die starke Widerstandszone zwischen 60.000 USD und 70.000 USD einen Kraftakt für die Bullen bedeuten wird. Auf der Unterseite hingegen würde ein Unterschreiten des letzten Tiefs bei 53.308 USD wohl einen größeren Kursrutsch aktivieren. Dann wäre ein Rücklauf an die 200-Tagelinie (46.101 USD) sowie die alte Abwärtstrendlinie (derzeit ebenfalls im Bereich um 46.000 USD) möglich. Bislang liegen für diese bärische Variante aber sehr nur wenige technische Argumente auf dem Tisch.

Insgesamt ist es aktuell doch deutlich wahrscheinlicher, dass sich der Bitcoin in den kommenden Wochen schrittweise bis an das obere Ende der breiten Widerstandszone (60.000 USD bis 70.000 USD) schieben wird. Der Ausbruch über 70.000 USD sollte dann neue Kräfte freisetzen und eine steile Rally in Richtung der runden Marke von 100.000 USD entfachen. Schließlich hat sich beim Bitcoin nun über sieben Monate sehr viel Druck und Energie aufgebaut.

Open in new window
Bitcoin in USD, Tageschart vom 30. November. Quelle: Tradingview


Auf dem Tageschart ist die Ausgangslage schon jetzt wesentlich bullischer, denn die Korrektur der letzten zwei Wochen hat für eine überverkaufte Lage und einen mustergültigen Test der Aufwärtstrendlinie der letzten Monate gesorgt. Ausgehend vom letzten Tiefpunkt bei 53.308 USD hat der Bitcoin bereits einen deutlichen Satz nach oben gemacht, welches der Stochastik-Oszillator mit einem klaren neuen Kaufsignal bestätigt. Nun hätte der Tageschart wieder genügend Luft, um in die breite Widerstandszone (60.000 USD bis 70.000 USD) weiter vorzudringen.

Zusammengefasst ist der Tageschart bullisch. Auf dem Weg nach oben warten zwischen ca. 59.500 und 60.000 eine Verbindungslinie der letzten Monate sowie das obere Bollinger Band (66.075 USD).


3. Sentiment Bitcoin

Open in new window
Crypto Fear & Greed Index vom 30. November 2021. Quelle: Crypto Fear & Greed Index



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"