Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Egon von Greyerz Interview: Die Inflation frißt sich ins Zentrum vor

03.12.2021  |  Jan Kneist
Mit einer neuen "Variante" und neuen Abriegelungen droht die wirtschaftliche Erholung ins Stocken zu geraten. In dieser bedrohlichen Lage werden die Edelmetalle weiter gedrückt und kurzfristige Nachrichten bestimmen die Märkte. Langfristig hat Gold immer die Ausweitung der Geldmenge reflektiert. In der Türkei hat Gold wunderbar die Kaufkraft erhalten und erreicht mit dem Währungsverfall neue Hochs.

Auch in Euro wurde das Hoch von 2011 überwunden. Der Club der Inflationswährungen wird größer und auch der US-Dollar wird ihm beitreten. Überall steigt die Inflation und in Deutschland werden die Realzinsen immer negativer, zur Zeit über 5%. In den USA sieht es ähnlich aus, wobei die Inflation zu niedrig ausgewiesen wird. Das sind bullische Zeiten für Gold. Sobald Institutionen mit geringen Anteilen einsteigen wollen, kann das nur über deutlich steigende Preise geschehen. Nutzen Sie die aktuelle Phase zum Aufstocken und für Ihre Vorbereitungen.


Deutsche Untertitel finden Sie im Yt-Player.



© Jan Kneist
M & M Consult UG (hb)


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"