Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Der Status der "echten Goldfundamentaldaten"

11.12.2021  |  Steve Saville
Meinem Gold True Fundamentals Model (GTFM) zufolge waren die Fundamentaldaten des Goldmarktes von Anfang November 2019 bis Ende September 2020 bullisch oder positiv und von Anfang Oktober 2020 bis Ende Oktober dieses Jahres bearisch oder negativ. Wie die blaue Linie auf dem folgenden Wochenchart zeigt, bewegten sie sich Anfang November nach oben und befinden sich nun im Aufwärtstrend, wenn auch nur leicht. Handelt es sich bei dem jüngsten Aufwärtstrend um eine größere Veränderung oder um eine Gegenbewegung in einem Umfeld, das für Gold weiterhin rückläufig ist?

Open in new window

Bevor ich versuche, die obige Frage zu beantworten, möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass ich den Begriff "echte Fundamentaldaten" verwende, um die Fundamentaldaten, die tatsächlich von Bedeutung sind, von den weitgehend irrelevanten Themen zu unterscheiden, auf die sich viele Goldmarktanalysten und Kommentatoren konzentrieren.

Zu den Fundamentaldaten des Goldmarktes gehören nach Ansicht vieler Experten die Menge des Metalls, die in die Bestände der börsengehandelten Goldfonds fließt, die Goldimporte Chinas, die Menge des "registrierten" Goldes an der COMEX, die Monsun- und Hochzeitssaison in Indien, die Schmucknachfrage, die Menge des von verschiedenen Zentralbanken gekauften/verkauften Goldes, Veränderungen in der Minenproduktion und im Schrottangebot, Veränderungen in der Geldmenge und im Verbraucherpreisindex sowie wilde Vermutungen über die Aktivitäten der Bullionbanken. Diese Dinge sind bestenfalls Ablenkungen.

Ein Goldanleger/-händler hätte zum Beispiel alles ignorieren können, was in den letzten 20 Jahren über die Goldmenge in den COMEX-Lagern geschrieben wurde, und wäre nicht schlechter dran gewesen.

Auf einer mittelfristigen Basis (3-18 Monate) besteht eine starke Tendenz, dass sich der Goldpreis in US-Dollar entgegengesetzt zum Vertrauen in das US-Finanzsystem und die Wirtschaft entwickelt. Aus diesem Grund sind die meisten der sieben Inputs meines GTFM Vertrauensindikatoren. Zwei Beispiele sind Kreditspreads und die relative Stärke des Bankensektors. Das Modell ist insofern nützlich, als in den letzten zwei Jahrzehnten alle mittelfristigen Aufwärtstrends des Goldpreises auftraten, während das GTFM die meiste Zeit bullisch war, und alle mittelfristigen Abwärtstrends des Goldpreises auftraten, während das GTFM die meiste Zeit bearisch war.

Aufwärtskorrekturen können jedoch auch bei bearischen Fundamentaldaten und Abwärtskorrekturen bei bullischen Fundamentaldaten auftreten. So kam es beispielsweise im März 2020 zu einer erheblichen Abwärtskorrektur auf dem Goldmarkt, obwohl die Fundamentaldaten positiv waren. Solche Korrekturen werden häufig von Stimmungsindikatoren angezeigt.

Um auf die im ersten Absatz dieses Beitrags gestellte Frage zurückzukommen, vermute ich, dass wir es mit einer gegenläufigen Aufwärtsbewegung in einem Umfeld zu tun haben, das für Gold weiterhin negativ ist. Der Grund dafür ist, dass, obwohl in den letzten Wochen einige kleine Risse in dem oberflächlich positiven Wirtschaftsbild aufgetaucht sind, die überwiegende Zahl der Beweise immer noch darauf hindeutet, dass der US-Wirtschaftsboom (geldinflationsbedingter Anstieg der Wirtschaftstätigkeit) intakt ist.

Größere Goldpreiserholungen treten in den Phasen des Konjunkturabschwungs und des Übergangs vom Boom zum Bust des langfristigen Zyklus auf. Umgekehrt schneidet Gold in den Boomphasen des langfristigen Zyklus tendenziell schlecht ab, insbesondere im Vergleich zum breiten Aktienmarkt und zu Industrierohstoffen. Solange die Hochkonjunktur anhält, kann man von Gold bestenfalls eine mehrmonatige Erholung innerhalb einer Handelsspanne oder eines langfristigen Abwärtstrends erwarten.


© Steve Saville
www.speculative-investor.com



Regelmäßige Finanzmarktprognosen und -analysen stehen auf unserer Webseite www.speculative-investor.com zur Verfügung. Zurzeit bieten wir keine kostenlosen Probeabos an, aber Gratisbeispiele unserer Arbeit (Auszüge aus unseren regelmäßig erscheinenden Kommentaren) können Sie unter www.speculative-investor.com/new/freesamples.html abrufen.

Dieser Artikel wurde am 7. Dezember 2021 auf www.tsi-blog.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"