Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Interview WallStreetSilver & SRSrocco Report: CPM Group irreführend über sinkende Silbererzgehalte und die Erschöpfung der Reserven?

11.01.2022  |  Steve St. Angelo
Ich habe mit Jim und Ivan von WallStreetSilver über die irreführenden Aussagen der CPM Group zu den sinkenden Erzgehalten und der Erschöpfung der Ressourcen in der Branche der primären Silberproduzenten gesprochen. Es scheint, als glaube die CPM Group, dass sich die Silberförderer aufgrund der höheren Preise freiwillig für niedrigere Erzgehalte entschieden hätten, während ironischerweise genau das Gegenteil der Fall ist.

Die Branche der primären Silberproduzenten "beschließt" NICHT, zu niedrigeren Erzgehalten überzugehen, weil der Silberpreis in den letzten 10–15 Jahren gestiegen ist. Vielmehr preist der Markt Silber höher ein, weil die Erzgehalte sinken und die Ressourcen erschöpft sind. Es sieht so aus, als ob die CPM Group die Sache falsch verstanden hat.





© Steve St. Angelo
(SRSrocco)



Dieser Artikel wurde am 10. Januar 2022 auf www.srsroccoreport.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"