Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Royal Gold arbeitet am Ausbruch

26.01.2022  |  Christian Kämmerer
Das nordamerikanische Unternehmen Royal Gold Inc. bleibt, wie bereits zur vergangenen Analyse im letzten Handelsjahr bemerkt, weiterhin auf Kurs als berüchtigter Fels in der Brandung. Die Unterstützung bei rund 94,00 USD konnte dabei zur Mitte des Dezembers erneute verteidigt werden und folglich, arbeitet die Aktie unverändert, am getitelten Ausbruch. Mehr dazu im nachfolgenden Fazit.

Open in new window
Quelle Chart: Guidants


Fazit:

Sofern die Aktie den gleitenden 200-Tage-Durchschnitt (EMA - aktuell bei 106,72 USD) überwindet, wartet der entscheidende Kreuzwiderstand rund um 110,00 USD auf Touchierung. Sollte sich dabei der Ausbruch eröffnen, wäre unmittelbares sowie mittelfristiges Aufwärtspotenzial gegeben. Zudem die Konsolidierung seit Sommer 2020 als beendet anzusehen wäre.

In einer ersten Reaktionswelle erscheinen dabei Kurssteigerungen bis 125,00 USD denkbar, bevor unter mittelfristiger Perspektive die Allzeithöchststände auf die Agenda rücken dürften. Das Chartbild wäre somit wieder zurück auf Kurs und deutlich freundlicher im Hinblick auf die zukünftige Entwicklung zu sehen. Sollte demgegenüber die Unterstützung bei 94,00 USD aufgegeben werden, müsste man mit einer schnellen und auch starken Korrekturbewegung rechnen.

In einer ersten Bewegung sollte hierbei rasch das Unterstützungslevel von 81,30 USD erreicht werden können. Dort besteht eine gute Chance zur Beruhigung der Kurse und doch wäre der übergeordnete Abwärtstrend als intakt anzusehen. Das übergeordnete Chartbild in diesem Zusammenhang weiter eingetrübt, sodass die als "Fels in der Brandung" bekannte Aktie diesen Anspruch wohl oder über verloren hätte.

Open in new window
Quelle Chart: Guidants


Long Szenario:

Die Bodenbildung ist unverändert in Arbeit. Die Bestätigung der Unterstützung rund um 94,00 USD vom Dezember, verschaffte zunächst Auftrieb, welcher jetzt weiteren Rückenwind erhalten sollte. Ziehen die Kurse daher über 110,00 USD hinaus, sollte sich unmittelbar weiteres Aufwärtspotenzial bis 125,00 USD eröffnen.


Short Szenario:

Noch besteht der intakte Abwärtstrend, sodass die Aktie jederzeit in einen Schwächemodus zurückfallen könnte. Rutschen die Notierungen daher unter die Unterstützungszone von 94,00 USD zurück, müsste man sich mit einer schnellen Korrekturwelle in Richtung von 81,30 USD anfreunden.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Royal Gold Inc.
Bergbau
885652
US7802871084
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"