Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Kinross Gold mit Bodenbildung?

10.02.2022  |  Christian Kämmerer
Das kanadische Minenunternehmen Kinross Gold Corp. wurde im vergangenen Jahr, konkret am 28. September, im Kontext des unveränderten Abwärtstrends analysiert. Nach zwischenzeitlicher Erholung korrigierte die Aktie zum Ausklang des Jahres 2021 nochmals stark, um seither eine Art von Bodenbildung zu vollziehen. Noch kann keine Entwarnung gegeben werden, jedoch der Blick lohnt und somit auf zum Fazit im Nachgang.

Open in new window
Quelle Chart: Guidants


Open in new window
Quelle Chart: StockCharts.com


Fazit:

Aktuell ringt die Aktie mit dem gleitenden 50-Tage-Durchschnitt (EMA – aktuell bei 5,65 USD) und dürfte, aufgrund der heute 14:30 Uhr veröffentlichten Inflationsdaten, ggf. wieder/weiter zurücksetzen. Im Bereich von 5,22 bis 5,40 USD hat sich jedoch eine Nachfragezone etabliert, welche seit Ende des letzten Jahres ihre Relevanz besitzt. Folglich könnten nochmalige Notierungen in diesen Bereich für einen Neu-/Wiedereinstieg interessant sein. Solang nämlich diese Unterstützungszone verteidigt werden kann, bestehen durchaus Chancen auf einen Lauf in Richtung 6,00 bzw. 6,30 USD. Allerdings selbst dann lediglich die obere Abwärtstrendkanallinie einem Test unterzogen werden dürfte. Dementsprechend wäre rund um 6,30 USD genau darauf zu achten, ob sich nicht doch wieder dort verstärkte Gewinnmitnahmen zeigen, um den übergeordneten Abwärtstrend zu reaktivieren. Sollte hingegen ein erneuter Rücklauf nicht im genannten Bereich aufgefangen werden können, so wäre insbesondere unterhalb von 5,10 USD mit einer Fortsetzung der generell übergeordnet unverändert intakten Abwärtsbewegung zu rechnen. Als nächstes Korrekturziel wäre dann das Niveau von 4,51 USD zu benennen, bevor bei anhaltender Kursschwäche sogar Notierungen von 3,90 USD auf den Kurszettel rücken könnten. Spätestens dort sollte es zu einer temporären Beruhigung kommen können.

Open in new window
Quelle Chart: Guidants


Long Szenario:
Sofern mein Kaufgelegenheiten sucht, muss man sich bewusst werden, dass man klar gegen den vorherrschenden Trend agiert. Dennoch könnten sich Kurse von 5,22 bis 5,40 USD als Chance herauskristallisieren, um an einem Abprall bzw. erneutem Erholungsimpuls bis 6,00 und ggf. 6,30 USD zu partizipieren.


Short Szenario:
Sofern sich der übergeordnete Trend weiter fortsetzen sollte, wäre mit einem Einbruch unter 5,22 USD der Trigger gegeben. Speziell unterhalb von 5,10 USD müsste man nämlich mit einer Korrekturfortsetzung bis 4,51 USD rechnen. Bleibt die Aktie im Sinkflug, wären für den weiteren Verlauf selbst Notierungen rund um 3,90 USD nicht auszuschließen.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Kinross Gold Corp.
Bergbau
A0DM94
CA4969024047
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"