Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Surge Copper durchteuft 80 m mit 1,2% Kupferäquivalent, darunter 32 m mit 2,0% Kupferäquivalent

25.02.2022  |  PR Newswire
VANCOUVER, 25. Februar 2022 - Surge Copper Corp. (TSXV: SURG) (OTCQX: SRGXF) (Frankfurt: G6D2) ("Surge" oder das "Unternehmen") freut sich, die vollständigen Untersuchungsergebnisse von 13 Bohrlöchern in der Brekzienzone Seel auf der zu 100 % unternehmenseigenen Liegenschaft Ootsa in British Columbia bekannt zu geben. Die Brekzienzone Seel befindet sich 200 Meter nördlich der Lagerstätte East Seel und weist eine hochgradige Kupfer- und Silbermineralisierung auf, die sich von der Oberfläche entlang einer Reihe steil abfallender brekziöser Zonen erstreckt. Bei den Bohrungen im Rahmen des Programms im Sommer 2021 wurde diese Art von Brekzienmineralisierung in Stepouts nördlich, östlich und westlich der bekannten Zone angetroffen; diese Pressemitteilung enthält die vierte und letzte Reihe von Ergebnissen der Folgebohrungen in diesem Gebiet. Die erste und zweite und dritte Serie der Ergebnisse wurde jeweils am 7. Dezember 2021, am 11. Januar 2022 und. am 1. Februar 2022 veröffentlicht.

Höhepunkte

Bohrloch S21-314, das letzte Bohrloch des Bohrprogramms 2021 in der Brekzienzone Seel, durchteufte 80 Meter mit einem Gehalt von 1,16% Kupferäquivalent aus 22 Metern Bohrlochtiefe, darunter 32 Meter mit einem Gehalt von 2,02% Kupferäquivalent
Bohrloch S21-311 durchteufte 40 Meter mit einem Gehalt von 0,81% Kupferäquivalent aus 82 Metern Bohrlochtiefe, darunter 10 Meter mit einem Gehalt von 1,43% Kupferäquivalent
Bohrloch S21-312 durchteufte 33,3 Meter mit einem Gehalt von 1,05% Kupferäquivalent aus 10,7 Metern Bohrlochtiefe, darunter 22 Meter mit einem Gehalt von 1,30% Kupferäquivalent
Bohrloch S21-310 durchteufte 34 Meter mit einem Gehalt von 0,73% Kupferäquivalent aus 72 Metern Bohrlochtiefe, darunter 6 Meter mit einem Gehalt von 1,57% Kupferäquivalent

Shane Ebert, Präsident und Vice President für den Bereich Erkundung, erklärte: "Die Bohrlöcher S21-313, 314 und S06-42 markieren eine Zone mit hochgradiger brekzienartiger Mineralisierung, die nahe der Oberfläche beginnt und über 100 Meter breit und fast 100 Meter tief ist. Diese Zone erweist sich als die breiteste Zone mit brekzienartiger Mineralisierung entlang der bekannten Streichlänge von 300 Metern. Es stimmt uns sehr zuversichtlich, dass sich diese hohen Kupfer- und Silbergehalte über ein großes Gebiet erstrecken. Das bestärkt uns, denn wir hatten uns das Ziel gesetzt, potenziell oberflächennahe hochgradiges Ausgangsmaterial zu entdecken."

Die Analyseergebnisse für 13 Bohrlöcher der Brekzienzone Seel, einschließlich der Bohrlöcher S21-279, 292, 303 und 305 bis 314, liegen vor. Es handelt sich um die endgültigen Ergebnisse der Proben des Bohrprogramms 2021 in der Brekzienzone Seel. Zwölf der 13 Bohrlöcher durchteuften eine Mineralisierung, wobei 7 Bohrlöcher hohe Gehalte über eine Bohrlochbreite von 18 bis 80 Metern aufwiesen. Die wichtigsten Ergebnisse sind in der nachstehenden Tabelle zusammengefasst. Die Standorte und Ausrichtungen der Bohrlöcher sind auf der Bohrlochkarte ersichtlich, und ausgewählte Bohrlöcher sind auf dem Querschnitt unten abgebildet.

Die Bohrlöcher S21-313 und 314 wurden vom selben Pad aus in der Nähe des östlichen Endes der Brekzienzone Seel gebohrt und weisen eine umfangreiche zusammenhängende Zone mit hohen Gehalten auf, die etwa 100 Meter breit ist und nahe der Oberfläche beginnt und sich bis in eine Tiefe von fast 100 Metern erstreckt (siehe Abbildung 2). Bohrloch S21-314 durchteufte 80 Meter mit einem Gehalt von 0,89% Kupfer und 22,8 g/t Silber (1,16% Kupferäquivalent) auf 22 Metern im Bohrloch, einschließlich 32 Meter mit einem Gehalt von 1,58% Kupfer und 39,1 g/t Silber (2,02% Kupferäquivalent). Bohrloch S21-313 durchteufte 48 Meter mit einem Gehalt von 1,06% Kupfer und 24,7 g/t Silber (1,55% Kupferäquivalent) auf 10 Metern im Bohrloch, einschließlich 24 Meter mit einem Gehalt von 1,74% Kupfer und 42,3 g/t Silber (2,63% Kupferäquivalent).

Die Bohrlöcher S21-279, 292 und 307 bis 312 befinden sich im zentralen Teil der Brekzienzone Seel und wurden in unterschiedlichen Neigungen und Azimuten gebohrt, wobei einige Löcher die Hauptbrekzienzone durchteuften und andere von der Zone entfernt gebohrt wurden und diese nicht erprobten. Abbildung 3 zeigt einen Querschnitt durch die Zone. Zu erkennen ist eine oberflächennahe Zone mit hochgradiger Mineralisierung, die mehr als 50 Meter breit ist und sich bis in etwa 75 Meter Tiefe erstreckt. Mehrere Bohrlöcher erprobten die Zone unterhalb von 75 Metern Tiefe und stießen entweder auf keine Mineralisierung oder auf eine Mineralisierung mit geringer Breite, was darauf hindeutet, dass die Zone möglicherweise in diesem Bereich in der Tiefe ausläuft. Die Ergebnisse dieser Bohrlöcher sind zu erkennen in Bohrloch S21-310, das 34 Meter mit einem Gehalt von 0,56% Cu und 9,7 g/t Silber (0,73% Kupferäquivalent) in 72 Metern Tiefe durchteufte, Bohrloch S21-311, das 40 Meter mit einem Gehalt von 0,59% Cu und 16,9 g/t Silber (0,81% Kupferäquivalent) in 82 Metern Tiefe durchteufte, und Bohrloch S21-312, das 33,3 Meter mit einem Gehalt von 0,78% Cu und 21,6 g/t Silber (1,05% Kupferäquivalent) in 10,7 Metern Tiefe durchteufte.

Die Bohrlöcher S21-303, 305 und 306 wurden weit südlich der Brekzienzone gebohrt und erprobten diese in die Tiefe. Diese Löcher bestätigen, dass sich die Brekzienzone unterhalb einer vertikalen Tiefe von 100 Metern verengt. Das steht im Einklang mit anderen Teilen der Lagerstätte.

Die Brekzie Seel ist ein nahezu vertikaler bis steil nach Süden abfallender Brekzienkörper mit einer Mächtigkeit von 25 bis 100 Metern, der sich bis in eine Tiefe von 100 Metern unter der Oberfläche erstreckt und eine bekannte Streichenlänge von 300 Metern aufweist. Kleinere parallele und unregelmäßige Brekzienkörper umgeben lokal die Hauptzone. Die Bohrungen während der Feldsaison 2021 haben die oberflächennahe hochgradige Mineralisierung deutlich über die Zone der historischen Bohrungen hinaus erweitert, und das Gebiet wird auf sein Potenzial als hochgradige Startgrube untersucht.

Ergebnisse der neun Kernbohrungen aus dem unternehmenseigenen Bohrprogramm 2021 bei Berg stehen ebenfalls noch aus.

Zusammenfassung der Untersuchungsergebnisse für ausgewählte Bohrlöcher

Bohrloch

Bohrung

Von

(m):

bis (m)

Breite

(m)1

Cu Äq

(%)2

Cu (%)

Au (g/t)

Ag (g/t)

S21-279

10

26

16

0,24

0,14

0,08

3,9

S21-279

58

70

12

0,24

0,18

0,00

5,0

S21-279

78

108

30

0,17

0,11

0,02

3,7

S21-292

146

164

18

0,49

0,34

0,02

12,2

einschließlich

146

152

6

0,99

0,70

0,01

26,6

S21-303

232

240

8

0,29

0,22

0,01

6,7

S21-305

164

166

2

1,19

0,90

0,01

26,6

S21-306

212

214

2

0,36

0,29

0,00

5,9

S21-307

158

170

12

0,19

0,13

0,00

6,3

S21-309

44

70

26

0,58

0,42

0,05

10,3

einschließlich

46

50

4

0,99

0,74

0,03

20,0

S21-310

72

106

34

0,73

0,56

0,07

9,7

einschließlich

72

78

6

1,57

1,32

0,01

22,0

einschließlich

96

106

10

1,17

0,88

0,15

15,4

S21-311

82

122

40

0,81

0,59

0,04

16,9

einschließlich

86

96

10

1,43

1,08

0,06

28,8

einschließlich

112

122

10

1,42

1,05

0,05

30,6

S21-312

10,7

44

33,3

1,05

0,78

0,04

21,6

einschließlich

22

44

22

1,30

1,00

0,03

25,0

S21-313

10

58

48

1,55

1,06

0,26

24,7

einschließlich

18

42

24

2,63

1,74

0,50

42,3

S21-314

22

102

80

1,16

0,89

0,03

22,8

einschließlich

30

62

32

2,02

1,58

0,03

39,1

einschließlich

78

84

6

1,61

1,25

0,02

32,2

1. Die Breite bezieht sich auf Bohrlochabschnitte, die wahren Breiten wurden nicht ermittelt.

2. Cu Äq (Kupferäquivalent) wurde verwendet, um den kombinierten Wert von Kupfer, Gold, Molybdän und Silber als Prozentsatz des Kupfers auszudrücken, und wird nur zur Veranschaulichung und zur Erleichterung des Vergleichs angegeben. Es wurden keine Wertberichtigungen für Verluste bei der Bergung vorgenommen, die bei einem eventuellen Abbau auftreten könnten. Für die Berechnungen wurden die folgenden Metallpreise zugrunde gelegt: USD 3/Pfund Kupfer, USD 1800/Unze Gold, USD 10/Pfund Molybdän und USD 22/Unze Silber. Die folgende Formel wurde verwendet: Cu Äq. % = Cu % + (Au g/t x 0,875) + (Mo % x 3,33) + (Ag g/t x0,0107).



Metallurgisches Testprogramm für West Seel

Das Unternehmen hat ein metallurgischen Testprogramm eingeleitet. Mehrere Mischproben aus der Lagerstätte West Seel werden analysiert. Dieses Programm wird von ALS Metallurgy in deren Laboreinrichtung in Kamloops (British Columbia) durchgeführt. Es baut auf den Ergebnissen früherer Testprogramme auf, die zwischen 2012 und 2014 mit Proben des Konzessionsgebiets Ootsa durchgeführt wurden. Weitere Einzelheiten zum Testprogramm werden mit dem Fortschreiten des Programms bekannt gegeben, sobald Ergebnisse verfügbar sind.


Qualitätskontrolle

Alle Bohrkerne werden protokolliert, fotografiert und mit einer Diamantsäge in zwei Hälften geschnitten. Die Hälfte des Bohrkerns wird in Säcke verpackt und zur Analyse an ALS Geochemistry in Kamloops, British Columbia, geschickt (das nach ISO/IEC 17025 akkreditiert ist), während die andere Hälfte archiviert und zu Prüf- und Referenzzwecken vor Ort gelagert wird. Gold wird mit einer 30 g-Brandprobe untersucht und 33 weitere Elemente werden mittels induziertem gekoppeltem Plasma (ICP) unter Verwendung eines 4-Säuren-Aufschlusses analysiert. Doppelproben, Leerproben und zertifizierte Standards werden jeder Probencharge beigefügt und dann überprüft, um eine ordnungsgemäße Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle zu gewährleisten.


Sachverständiger

Dr. Shane Ebert, P.Geo., ist die qualifizierte Person für die Projekte Ootsa und Berg gemäß National Instrument 43-101 und hat die technische Offenlegung in dieser Pressemitteilung genehmigt.


Kommende Katalysatoren

Das Unternehmen beabsichtigt, den Markt über die Ergebnisse der folgenden Aktivitäten zu informieren:

- Bohrergebnisse von 9 Bohrlöchern des Bohrprogramms 2021 Berg
- Ressourcen-Update für das Ootsa-Projekt
- Inversions- und Zielerfassungsergebnisse der regionalen geophysikalischen Luftaufnahmen sowie aktuelle Informationen zur regionalen Explorationspipeline
- Ergebnisse des metallurgischen Testprogramms für West Seel


Informationen zu Surge Copper Corp.

Das Unternehmen besitzt eine 100-prozentige Beteiligung an der Ootsa-Liegenschaft, einem Explorationsprojekt im fortgeschrittenen Stadium, das die Porphyr-Lagerstätten East Seel, West Seel und Ox enthält und an den Tagebau der Kupfermine Huckleberry angrenzt, die im Besitz von Imperial Metals ist. Die Ootsa-Liegenschaft enthält grubenbegrenzte Ressourcen gemäß NI 43-101 für Kupfer, Gold, Molybdän und Silber in den Kategorien "gemessen" und "angezeigt".

Das Unternehmen erwirbt außerdem eine 70%ige Beteiligung an der Liegenschaft Berg von Centerra Gold. Berg ist ein großes Explorationsprojekt im fortgeschrittenen Stadium, das sich 28 km nordwestlich der Lagerstätte Ootsa befindet. Berg enthält grubenbegrenzte Ressourcen gemäß 43-101 für Kupfer, Molybdän und Silber in den Kategorien "gemessen" und "angezeigt". Zusammengenommen verleihen die angrenzenden Liegenschaften Ootsa und Berg Surge eine dominante Landposition im Gebiet Ootsa-Huckleberry-Berg und die Kontrolle über vier fortgeschrittene Porphyrlagerstätten.


Im Namen des Board of Directors

"Leif Nilsson"
Chief Executive Officer



Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Surge Copper Corp.
Riley Trimble, Corporate Communications & Development
Telefon: +1 604 416 2978
E-Mail: info@surgecopper.com
Twitter: @SurgeCopper
LinkedIn: Surge Copper Corp.
www.surgecopper.com



Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse beziehen. In einigen Fällen können Sie zukunftsgerichtete Aussagen an Begriffen wie "wird", "kann", "sollte", "erwartet", "plant" oder "antizipiert" oder der Negierung dieser Begriffe oder anderer vergleichbarer Begriffe erkennen. Alle hierin enthaltenen Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Pläne des Unternehmens hinsichtlich der Liegenschaft Berg und der Liegenschaft Ootsa. Diese Aussagen sind lediglich Vorhersagen und beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens erheblich von zukünftigen Ergebnissen, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Solche Ungewissheiten und Risiken können unter anderem darin bestehen, dass die tatsächlichen Ergebnisse der Explorationsaktivitäten des Unternehmens von den Erwartungen des Managements abweichen, dass es zu Verzögerungen bei der Erlangung von erforderlichen staatlichen oder anderen behördlichen Genehmigungen kommt oder dass diese nicht erteilt werden, dass es nicht möglich ist, eine angemessene Finanzierung für die Durchführung der geplanten Explorationsprogramme zu erhalten, dass es nicht möglich ist, Arbeitskräfte, Ausrüstung und Zubehör in ausreichender Menge und rechtzeitig zu beschaffen, dass es zu Ausfällen von Ausrüstung kommt, dass die Auswirkungen der aktuellen Coronavirus-Pandemie eintreten und dass schlechtes Wetter herrscht. Obwohl diese zukunftsgerichteten Aussagen und alle Annahmen, auf denen sie beruhen, in gutem Glauben getätigt werden und die aktuelle Einschätzung des Unternehmens hinsichtlich der Geschäftsentwicklung widerspiegeln, werden die tatsächlichen Ergebnisse fast immer, manchmal sogar wesentlich, von den hierin enthaltenen Schätzungen, Vorhersagen, Prognosen, Annahmen oder anderen Vorschlägen für die zukünftige Entwicklung abweichen. Das Unternehmen beabsichtigt nicht, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, um sie an die tatsächlichen Ergebnisse anzupassen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.



Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1752275/Surge_Copper_Corp__Surge_Copper_Intersects_80_metres_of_1_2__CuE.jpg

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1752273/Surge_Copper_Corp__Surge_Copper_Intersects_80_metres_of_1_2__CuE.jpg

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1752272/Surge_Copper_Corp__Surge_Copper_Intersects_80_metres_of_1_2__CuE.jpg

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1752284/Surge_Copper_Corp__Surge_Copper_Intersects_80_metres_of_1_2__CuE.jpg
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Surge Copper Corp.
Bergbau
A2JENX
CA86881M1041
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"