Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Sind Sie bereit für das Ende des Petro-Dollar?

25.03.2022  |  Lobo Tiggre
Die Auswirkungen des Krieges in der Ukraine - ich nenne ihn den Neuen Eisernen Vorhang - scheinen die Abkehr von der Preisgestaltung aller Rohstoffe in US-Dollar zu beschleunigen. China und Russland arbeiten schon seit langem daran, aber jetzt schaltet Russland noch einen Gang höher, indem es von "unfreundlichen" Ländern verlangt, dass sie ihr Öl in Rubel bezahlen. Indien arbeitet Berichten zufolge an Rupien-Rubel-Transaktionen für Rohstoffe. Und - was besonders wichtig ist - es gibt Berichte, dass Saudi-Arabien mit den Chinesen über den Verkauf von Öl in Yuan spricht. Es gibt Berichte, dass Indien ebenfalls an diesem Geschäft interessiert ist.

Aber schon vor dem Neuen Eisernen Vorhang zeichnete sich das Ende des Petrodollar-Systems am Horizont ab. Ob uns die Eingriffe der Regierung in den Energiesektor nun gefallen oder nicht, die Verbrennung fossiler Brennstoffe zum Betrieb von Fahrzeugen und Stromnetzen wird verboten und bestraft. Selbst der Krieg hat (noch) nichts an dieser Agenda geändert. Davon abgesehen wollen die Verbraucher Elektroautos und kohlenstofffreie Energiequellen. Erdölprodukte werden vielleicht noch lange Zeit für die Herstellung von Kunststoffen, Düngemitteln und anderen industriellen Anwendungen verwendet werden, aber die Verbrennung in Motoren folgt dem Pfad des Dodo.

Das wird Jahrzehnte dauern, ich weiß. Das Ziel 2050 für viele grüne Energieziele ist noch weit entfernt. Aber je kleiner der Anteil des Öls am Energiekuchen im Laufe der Jahre wird, desto weniger brauchen andere Länder US-Dollar, um für Öl zu bezahlen. Schon lange vor dem Krieg oder den COVID-19-Lockdowns hat sich die Welt vom Öl (und der Kohle) als Energieträger entfernt. Das ist nicht neu, wie ich weiß. Mein Punkt ist folgender: Noch bevor wir ganz aufhören, Benzin und Diesel zu verbrennen, werden sie zu marginalen Energierohstoffen werden - das ist das Ende des wichtigsten Verwendungszwecks des US-Dollar außerhalb der USA.

Er mag zwar immer noch "Rechtsstaatlichkeit" und "Treu und Glauben der Regierung der Vereinigten Staaten" garantieren, aber ich glaube nicht, dass diese Dinge für andere Länder so wichtig sind. Der Hauptgrund, warum sie den Dollar horten, ist, dass Saudi-Arabien den Dollar nur für Öl nimmt. Für den Moment. Was passiert nun, wenn der Bedarf an Dollar in einer Zeit stark zurückgeht, in der die hohe Inflation den Status des Dollar als "sauberstes Hemd im Korb der schmutzigen Wäsche" schnell auffrisst? Ein Systemwechsel bei den Leitwährungen wäre alles andere als eine Überraschung.

Das wäre für die Weltwirtschaft ein ebenso großer Umbruch wie fast jeder andere, den ich mir vorstellen kann - und nicht nur für Rohstoffspekulanten. Zugegeben, ich glaube nicht, dass dies morgen passieren wird. Aber machen Sie sich nicht vor, dass es nicht vor 2050 sein wird. Es könnte schon 2030 so weit sein, was für viele Punkte der grünen Agenda ein näher liegendes Ziel ist. Der Neue Eiserne Vorhang könnte ihn sogar noch schneller herbeiführen. Bedenken Sie, dass dieser Wandel nicht wie ein Lichtschalter sein wird, der plötzlich umgelegt wird... und der Prozess hat bereits begonnen.

Stellen Sie sich zum Beispiel vor, dass die Londoner Metallbörse (LME) in diesem Monat den Nickelmarkt auflöst und die Händler anfangen, die Preise für Metalle aus Shanghai häufiger zu nennen. Was wäre, wenn sie dies in Yuan tun? Das mag jetzt noch nicht passieren, aber ich denke, es wird zu gegebener Zeit geschehen. Damit will ich übrigens nicht sagen, dass ich das gut finde. Wie ich schon früher geschrieben habe, wäre eine Welt, in der das Gold-Dollar-Verhältnis bei über 10.000 Dollar liegt, ein sehr beängstigender Ort.

Aber ob es mir nun gefällt oder nicht, ich sehe, dass sich die Waage mehr und mehr vom US-Dollar wegbewegt. Irgendwann könnte es ein großes, schlagzeilenträchtiges Ereignis geben, das das Ende der Vorherrschaft des US-Dollar als Reservewährung der Welt markiert. Das wäre einfach nur der Höhepunkt dessen, was sich bereits jetzt um uns herum abzeichnet. Ich kann nicht genau vorhersagen, wann der US-Dollar seine Vormachtstellung verliert, aber ich kann sagen, dass ich nicht auf der falschen Seite der Geschichte stehen möchte, wenn es passiert. Und obwohl ein Zeitrahmen wie 2030 noch weit entfernt zu sein scheint, braucht es Zeit, um sich auf solche historischen Veränderungen vorzubereiten. Deshalb ist es wichtig, dass wir jetzt anfangen, vorauszudenken.

Was ist zu tun? Die alte "Crisis Investing"-Formel meines Freundes Doug Casey ist immer noch sinnvoll: Liquidieren, konsolidieren, spekulieren und internationalisieren. Das letzte ist das, was den meisten Menschen die meisten Probleme bereitet. Aber wenn es um einen möglichen Wechsel des Währungssystems geht, ist die Internationalisierung meiner Meinung nach der wichtigste Teil der Formel. Denken Sie nur daran, dass das nicht bedeutet, dass man in eine Hütte auf den Fidschi-Inseln ziehen muss oder so etwas. Selbst eine teilweise Internationalisierung kann eine große Hilfe sein.


© Lobo Tiggre
www.independentspeculator.com



Dieser Artikel wurde am 23. März 2022 auf www.independentspeculator.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"