Suche
 
Folgen Sie uns auf:

"Game Over" für die Alles-Blase – George Noble

13.05.2022  |  Redaktion
Blackworks Macro veröffentlichte in dieser Woche ein Interview mit George Noble, der dazumal an der Seite seines Mentors Peter Lynch mit dem Magellan Fund eine Rekordperformance erzielte. Der Anlageexperte spricht darin von einer Megablase epischen Ausmaßes, die vor allem durch eine Welle von Zentralbankliquidität angeheizt wurde, welche unrentable Technologieaktien in bisher unvorstellbare Höhen getrieben habe.

Laut Noble bringe die Inflation diese Blase derzeit zum Platzen: Aktien seien erledigt, ebenso das sogenannte Goldlöckchen-Szenario und die Strategie TINA ("There Is No Alternative"="Es gibt keine Alternative"). Überbewertet seien aber nicht nur einstige ARKK-Gewinner sondern auch Lieblinge des S&P 500 wie Amazon, Apple und Netflix.

Es könnte in den USA nun zu einer Rezession kommen, wodurch die Gewinne der Unternehmen stark sinken würden, oder aber die Rezession bleibe aus und die Inflation hoch. In diesem Fall müssen die Federal Reserve die Geldpolitik stärker straffen. Die meisten Aktien könnten also unabhängig vom Szenario nicht gewinnen. Ein Ausnahme sieht er in der Energiebranche.





© Redaktion GoldSeiten.de
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"