Suche
 
Folgen Sie uns auf:

David Brady: COT-Daten signalisieren erreichten oder nahen Tiefpunkt

23.05.2022
Während Banken und Handelsunternehmen angeblich weiterhin stark short sind, haben Hedge-Fonds ihre Netto-Long-Position auf 62.000 Kontrakte reduziert und liegen damit nur noch 33.000 Kontrakte über dem Tiefstand vom März 2021, als der Goldpreis zum ersten Mal bei 1.675 lag.

Open in new window

Und das war am 10. Mai, als Gold bei 1.841 stand. Seitdem ist es noch weiter auf 1.797 gefallen, was bedeutet, dass die Fonds ihre Netto-Long-Position wahrscheinlich noch weiter reduziert haben. Dies ist zwar keine Garantie dafür, dass ein größerer Tiefpunkt unmittelbar bevorsteht - die Fonds könnten Netto-Short gehen, bevor der Tiefpunkt erreicht ist -, aber es deutet darauf hin, dass wir uns dem Tiefpunkt nähern, insbesondere da der RSI auf Tagesbasis mit fast 30 überverkauft ist.

Es deutet auch auf etwas hin, was ich bei den CFTC-Daten zu den Positionen der Banken schon seit geraumer Zeit vermutet habe: Sie verbergen große Netto-Long-Positionen in der Kategorie "Other Reportable" (Sonstige meldepflichtige Positionen), um den Eindruck zu erwecken, dass sie viel kürzer sind, als sie in Wirklichkeit sind, nämlich in der Kategorie SWAPS:

Open in new window

Hier wird die Nettoposition der Swaps und der sonstigen Vertretungen zusammen ausgewiesen:

Open in new window

Beachten Sie, dass ihre kombinierte Netto-Short-Position von 54.000 Kontrakten fast das Spiegelbild der Netto-Long-Position der Fonds von 62.000 Kontrakten ist. Die wichtigste Erkenntnis ist, dass das Schlimmste hinter uns liegt, auch wenn es noch weiter abwärts geht, und dass der Aufschwung bei Gold bevorsteht.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"